Abo
  • Services:
Anzeige

Neuer Eigentümer will EMI umstrukturieren

Es drohen Stellenabbau und Künstlerrausschmiss

Guy Hands, der neue Eigentümer der Plattenfirma EMI, will das Unternehmen umstrukturieren. Wichtigste Maßnahmen sind ein Stellenabbau sowie die Kündigung von Verträgen mit Musikern. Ziel ist es, das Kreative wieder in den Vordergrund zu stellen. Einige Branchenkenner bezweifeln allerdings, dass Hands das Musikgeschäft versteht.

Sollten sich die übereinstimmenden Berichte mehrerer englischer Zeitungen bewahrheiten, steht dem Musikriesen EMI ein Aderlass bevor. Guy Hands, Chef des Private-Equity-Unternehmens Terra Firma, will das Unternehmen neu strukturieren. Terra Firma hatte EMI im August 2007 für umgerechnet 4,2 Milliarden Euro übernommen.

Anzeige

Zu den Umbaumaßnahmen gehört eine Aufspaltung des Unternehmens in zwei Abteilungen - eine künstlerische Abteilung und in das Back Office - sowie der Abbau von 1.500 bis 2.000 Arbeitsplätzen. Derzeit hat EMI weltweit etwa 5.500 Mitarbeiter. Die meisten Stellen will Hands im Plattengeschäft einsparen, wo derzeit etwa 4.400 Angestellte arbeiten. Unangetastet hingegen bleibt der Musikverlag. Diese Sparte zeichnet für 70 Prozent der Gewinne von EMI verantwortlich.

Daneben will Hands das künstlerische Portfolio überprüfen. Er plant, die Verträge mit mehreren tausend der insgesamt 14.000 Musiker zu kündigen. Er wirft ihnen vor, zu wenig erfolgreich zu sein: Nur 15 Prozent der Musiker machten überhaupt Gewinn. Der größte Teil des Umsatzes des Unternehmens stamme von 200 der 14.000 Künstler. EMI gebe jedes Jahr umgerechnet knapp 33 Millionen Euro dafür aus, nicht verkaufte CDs einzustampfen. Zu den Künstlern, die bei EMI unter Vertrag sind, gehören unter anderem Robbie Williams, die Rolling Stones, Coldplay, Deep Purple und Kylie Minogue. Bekannte deutsche Künstler mit EMI-Verträgen sind Kraftwerk, Herbert Grönemeyer, Heino und Wir sind Helden.

Neuer Eigentümer will EMI umstrukturieren 

eye home zur Startseite
ernstl. 15. Jan 2008

Nö, der Absatz der mainstream-Platten bleibt gleich - der Absatz der gekündigten...

Jay Äm 14. Jan 2008

Mein erster Fan! ...die Persiflage ist Dir nicht mal schlecht gelungen, das muß der Neid...

Jay Äm 14. Jan 2008

Danke, da hat mal jemand mitgedacht... er glaubt halt, er selber solle das machen...

johnmcwho 14. Jan 2008

Die verdammten Sicherheits(Raub)-kopierer sind schuld. Aber mal ehrlich endlich erkennt...

Muhaha 14. Jan 2008

Man muss auch nichts von Musik verstehen. Man muss nur verstehen, wann es Zeit ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  2. Daimler AG, Möhringen
  3. Continental AG, Ingolstadt
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 6,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  2. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  3. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  4. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  5. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  6. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  7. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  8. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  9. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  10. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Natürlich Festhalten an alten Systemen...

    Azzuro | 17:59

  2. Re: 1gbit braucht doch kein Mensch in den...

    Jesper | 17:56

  3. Re: Asien

    genussge | 17:56

  4. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    hihp | 17:49

  5. Re: Finde Fernsehen abartig öde...

    Unix_Linux | 17:45


  1. 17:21

  2. 15:57

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 13:30

  7. 13:10

  8. 13:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel