• IT-Karriere:
  • Services:

New Yorker Staatsanwalt ermittelt gegen Intel

Chiphersteller soll Kunden gedrängt haben, nur seine Produkte zu verwenden

Eigentlich müsste sich Intel angesichts seiner Position auf dem Chip-Markt keine Sorgen machen. Dennoch scheint der Chip-Hersteller gern mit unlauteren Mitteln gegen seine Konkurrenz vorzugehen - und gerät deshalb auch ins Visier der Wettbewerbshüter. Jetzt ermittelt der Staatsanwalt des US-Bundesstaates New York gegen das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, hat eine Untersuchung gegen Intel eingeleitet. Cuomo wirft Intel einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vor. "Unsere Ermittlung zielt darauf ab, festzustellen, ob Intel seine Monopolmacht missbräuchlich dazu genutzt hat, Wettbewerber auszuschließen und Innovationen zu verhindern", sagte Cuomo in einer Mitteilung.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  2. SySS GmbH, Tübingen

Einleitende Ermittlungen hätten Hinweise auf Gesetzesverstöße gegeben. Danach hat Intel versucht, Wettbewerber von Vertriebskanälen auszuschließen. Außerdem habe Intel die eigenen Kunden, zum Beispiel Computerhersteller, dazu genötigt, keine Produkte des Konkurrenten AMD zu nutzen, und sie sogar dafür bezahlt, ausschließlich Intel-Produkte zu verwenden. Deshalb will der Generalstaatsanwalt nun die Angelegenheit untersuchen. Er hat Intel bereits aufgefordert, ihm Dokumente unter anderem über seine Preisgestaltung zur Verfügung zu stellen.

Fairer und offener Wettbewerb auf dem Chip-Markt ist nach Ansicht Cuomos entscheidend, insbesondere für New York mit seiner "informationsintensiven Wirtschaft", so der Anwalt. Geschäfts- und Privatkunden überall auf der Welt sollten die Möglichkeit haben, die besten Produkte zu günstigen Preisen kaufen zu können. Das aber könne nur ein fairer Wettbewerb sicherstellen.

Es ist nicht das erste Ermittlungsverfahren gegen Intel wegen Wettbewerbsverzerrungen: Im Juli 2007 hat die EU-Kommission ein Verfahren gegen den Halbleiter-Marktführer eingeleitet. Im Jahr zuvor hatte Intel Besuch von koreanischen Wettbewerbshütern bekommen, und bereits 2005 untersuchte die japanische "Fair Trade Commission" Intels Geschäftsgebaren.

Cuomo beziffert den weltweiten Prozessorenmarkt auf etwa 30 Milliarden US-Dollar. Den größten Anteil hat Intel: Cuomo schätzt, dass 80 Prozent der Prozessoren von Intel stamme. Das entspricht etwa 90 Prozent des Umsatzes. Diese Schätzungen liegen auch im Rahmen der Zahlen von Marktforschern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

olima 14. Jan 2008

Aber das ist nicht eine Frage der Qualität oder Leistungsfähikeit, sondern der Werbung...

DrAgOnTuX 11. Jan 2008

DANKE!


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /