Abo
  • Services:

Amazon verkauft MP3-Musik von Sony BMG

Verkauf der Sony-Musikstücke startet noch im Januar

Nachdem Sony BMG vor einer Woche verkündet hat, Musikstücke ohne Digital Rights Management (DRM) anzubieten, nimmt der Online-Händler Amazon Musik der Plattenfirma in sein Angebot auf. Das soll noch im Januar 2008 passieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Amazon ist damit nach eigenen Angaben der einzige Anbieter, bei dem Kunden Musik ohne Kopierschutz von allen vier großen Plattenfirmen sowie von 33.000 unabhängigen Labels kaufen können.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Das Online-Musikgeschäft "Amazon MP3" bietet ausschließlich Musik im freien MP3-Format an. Dadurch sahen sich Warner und Sony BMG gezwungen, die Restriktionen beim Kopieren und Brennen online gekaufter Musikstücke zu entfernen. Die Konkurrenten EMI und Universal hatten den Kopierschutz schon vorher abgeschafft.

Der im September 2007 gestartete Musikshop Amazon MP3 bietet 3,1 Millionen Musikstücke von mehr als 270.000 Künstlern an. Ein einzelner Song kostet zwischen 0,89 und 0,99 US-Dollar, ein komplettes Album zwischen 5,99 und 9,99 US-Dollar. Allerdings steht Amazons Online-Musikgeschäft nur Kunden aus den USA offen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 2,29€
  3. (-57%) 12,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Nath 14. Jan 2008

Nicht nur für's Encodieren, auch für's Decodieren sind Lizenzgebühren zu bezahlen. Frei...

CC 13. Jan 2008

Deine (deutsche) Kreditkarte wird abgewiesen und damit hat es sich. ...

spyro 12. Jan 2008

Ansonsten: Niemand zwingt dich dazu, eine für dich uninteressante Nachricht zu lesen und...

auweia 11. Jan 2008

Wenn sie geklaut sind, dann schon ;)


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /