• IT-Karriere:
  • Services:

HP Photosmart D5360 als Mittelklasse-Tintenstrahler

Wahlweise mit 1+3- oder 2x3-Tintensystem

HP hat mit dem Photosmart D5360 einen Tintenstrahler vorgestellt, der ein 10 x 15 Zentimeter großes Foto in 26 Sekunden ausgeben soll. Pro Minute soll das Gerät bis zu 32 Schwarz-Weiß-Seiten und 24 Farbseiten im A4-Format ausgeben können. Die Auflösung liegt hochgerechnet bei maximal 4.800 x 1.200 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Patronen-Ausstattung besteht entweder aus einmal Schwarz und einer Dreier-Farbpatrone oder nach Austausch einer Patrone und dem Einsetzen einer weiteren 3er-Kombi aus einem 6-Farbsystem.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. SIZ GmbH, Bonn

Der HP Photosmart D5360 bietet einen Kartenschacht und kann auf den eingesteckten Karten gespeicherte Bilder vorab auf einem 3,8 Zentimeter großen Farbdisplay zeigen. Eine Rote-Augen-Korrektur wurde eingebaut.

Der Drucker wird per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen und misst 458 x 473 x 183 mm bei einem Gewicht von 5,7 Kilogramm. Der HP-Photosmart-D5360-Drucker wird mit Windows und MacOS-X-Treibern ausgeliefert und soll ab sofort zum Preis von rund 100,- Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 37,49€
  4. 15,00€

Laury 15. Jan 2008

Weil ihn dann keiner kauft, wie uns das Beispiel Canon zeigte.

d87 13. Jan 2008

Nicht jeder hat Internet und kann sich hpijs herunterladen. :-(


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /