Unterwasser-Kamera in der Taucherbrille

3,1- und 5-Megapixel-Versionen erhältlich

Liquid Image hat auf der CES eine Taucherbrille vorgestellt, die mit einer Digitalkamera ausgestattet ist. Das Objektiv sitzt über der Nase, der Auslöser über dem rechten Auge und die Akkus sowie der USB-Anschluss und der MicroSD-Speicherkartenslot wurden ebenfalls integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Liquid Image hat zwei Ausführungen im Programm. Das einfachere Modell mit 3,1 Megapixeln Auflösung kann nur bis 5 Meter Tauchtiefe benutzt werden und enthält 16 MByte Flash-Speicher sowie den erwähnten Kartenslot. Die aufwendige Version der Taucherbrille kann bis zu 30 Meter Wassertiefe vertragen und erreicht eine Auflösung von 5 Megapixeln. Auch hier sind 16 MByte Speicher sowie ein Kartenslot integriert. Ein Sucher fehlt den Geräten natürlich - anstelle dessen wurde eine Zielmarkierung in die Linsen geschliffen, mit deren Hilfe der Taucher das Motiv anvisieren kann.

Unterwasser-Kamera von Liquid Image
Unterwasser-Kamera von Liquid Image
Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer
Detailsuche

Der Auslöser wird mit der Hand betätigt. Die Kameras nehmen auch kurze Filme in VGA-Größe mit einer Frame-Rate von maximal 25 Bildern pro Sekunde auf und kommen mit zwei AAA-Zellen aus. Die Akkulaufzeit gab der Hersteller nicht an. Ein Blitz fehlt in der Ausstattung leider, so dass bei größeren Tauchtiefen Zusatzlampen benötigt werden.

Im Lieferumfang der gelben Masken befindet sich die Windows-Software ArcSoft Photo Impression und ArcSoft Video Impression zur Bild- und Videobearbeitung. Einen Preis gab der Hersteller noch nicht an. Der Verkauf in den USA soll im Frühjahr 2008 starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
    Raumfahrt
    Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon

    NOR Flash Speicher soll hohe Strahlungsresistenz und bis zu 250 Jahre Datenerhalt für FPGAs, Mikrocontroller und Bildspeicher garantieren.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
    Von Peter Steinlechner

ako 15. Jan 2008

z.B so: (;)

deepdiver 13. Jan 2008

Klasse! Ich seh' dich schon unten bei der Baron Gautsch, wie Du versuchst den...

Jay Äm 11. Jan 2008

Ack. Damit ist das Teil bestenfalls für schnorcheln im 1.5 m tiefen Wasser geeignet...

asdfasdfaaa 11. Jan 2008

16mb? lol? bei Müller bekomm ich nen 4gb usb stick für 20 euro...

Dancin' sheep 11. Jan 2008

Hat den keiner Lust mit mir zu Tanzen?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /