Abo
  • IT-Karriere:

Unterwasser-Kamera in der Taucherbrille

3,1- und 5-Megapixel-Versionen erhältlich

Liquid Image hat auf der CES eine Taucherbrille vorgestellt, die mit einer Digitalkamera ausgestattet ist. Das Objektiv sitzt über der Nase, der Auslöser über dem rechten Auge und die Akkus sowie der USB-Anschluss und der MicroSD-Speicherkartenslot wurden ebenfalls integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Liquid Image hat zwei Ausführungen im Programm. Das einfachere Modell mit 3,1 Megapixeln Auflösung kann nur bis 5 Meter Tauchtiefe benutzt werden und enthält 16 MByte Flash-Speicher sowie den erwähnten Kartenslot. Die aufwendige Version der Taucherbrille kann bis zu 30 Meter Wassertiefe vertragen und erreicht eine Auflösung von 5 Megapixeln. Auch hier sind 16 MByte Speicher sowie ein Kartenslot integriert. Ein Sucher fehlt den Geräten natürlich - anstelle dessen wurde eine Zielmarkierung in die Linsen geschliffen, mit deren Hilfe der Taucher das Motiv anvisieren kann.

Unterwasser-Kamera von Liquid Image
Unterwasser-Kamera von Liquid Image
Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Bonn

Der Auslöser wird mit der Hand betätigt. Die Kameras nehmen auch kurze Filme in VGA-Größe mit einer Frame-Rate von maximal 25 Bildern pro Sekunde auf und kommen mit zwei AAA-Zellen aus. Die Akkulaufzeit gab der Hersteller nicht an. Ein Blitz fehlt in der Ausstattung leider, so dass bei größeren Tauchtiefen Zusatzlampen benötigt werden.

Im Lieferumfang der gelben Masken befindet sich die Windows-Software ArcSoft Photo Impression und ArcSoft Video Impression zur Bild- und Videobearbeitung. Einen Preis gab der Hersteller noch nicht an. Der Verkauf in den USA soll im Frühjahr 2008 starten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

ako 15. Jan 2008

z.B so: (;)

deepdiver 13. Jan 2008

Klasse! Ich seh' dich schon unten bei der Baron Gautsch, wie Du versuchst den...

Jay Äm 11. Jan 2008

Ack. Damit ist das Teil bestenfalls für schnorcheln im 1.5 m tiefen Wasser geeignet...

asdfasdfaaa 11. Jan 2008

16mb? lol? bei Müller bekomm ich nen 4gb usb stick für 20 euro...

Dancin' sheep 11. Jan 2008

Hat den keiner Lust mit mir zu Tanzen?


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /