Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Nostradamus - Die letzte Prophezeiung

Render-Adventure von den Atlantis-Machern

2007 war kein schlechtes Jahr für Freunde klassischer Adventures. Jack Keane oder Overclocked seien da nur beispielhaft für eine ganze Riege empfehlenswerter Titel genannt. Kurz vor Jahresende versuchte sich "Nostradamus - Die letzte Prophezeiung" noch in diese Gruppe vorzuschieben - mit mäßigem Erfolg.

Nostradamus (Windows-PC)
Nostradamus (Windows-PC)
Bei Nostradamus handelt es sich um den neuen Titel der Entwickler von "Die Geheimnisse von Da Vinci"; die technische Verwandtschaft der beiden Spiele wird dabei schnell offensichtlich - man bleibt dem etwas sterilen, aber schön anzusehenden Render-Adventure treu. Gespielt wird aus der Ego-Perspektive, allerdings bewegt man sich nicht frei in den einzelnen Räumen - stattdessen wird auf 360-Grad-Rundumsichten gesetzt.

Anzeige

Nostradamus
Nostradamus
Die Geschichte spielt im Frankreich des 16. Jahrhunderts, allerdings wird nicht, wie der Titel eventuell vermuten lassen würde, in der Rolle des berühmten Wahrsagers agiert. Der bekommt zwar den Auftrag der Königin, einen unheimlichen Fluch aufzuklären, da er sich selbst zum Handeln aber mittlerweile zu alt führt, überträgt er diese Mission seiner Tochter Madeleine. Da im 16. Jahrhundert die Rechte der Frau doch arg eingeschränkt waren, besteht eine erste Aufgabe dann gleich darin, unterschiedliche Substanzen zusammenzumixen und sich damit zum Mann zu schminken - und fortan je nach Situation immer mal wieder zwischen männlichem und weiblichem Charakter hin- und herzuwechseln.

Nostradamus
Nostradamus
Auch im Folgenden kommt dem Zusammenmischen diverser Ingredienzen eine große Rolle zu, hinzu kommen aber diverse Schieberätsel und Puzzle, die oftmals nicht wirklich einfach sind - ab und zu sind gar gewisse Grundkenntnisse in Astrologie von großem Vorteil, um vorwärtszukommen, was stellenweise für gewisse Frustration sorgt.

Optisch und akustisch weiß Nostradamus durchaus zu gefallen - wer den Myst-Stil mag, wird sich auch hier wohlfühlen. Im Handel ist Nostradamus übrigens schon erhältlich und kostet etwa 40,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 6 Jahren erhalten.

Fazit:
Solide, aber nicht mehr - Nostradamus präsentiert sich als nettes, insgesamt aber doch eher durchschnittliches Render-Adventure. Die Story beginnt stark, lässt dann aber in puncto Dramatik und Spannung spürbar nach, das Rätseldesign wiederholt sich schnell und frustriert teils auf Grund komplizierter Aufgaben. Dank ansehnlicher Kulissen und im Großen und Ganzen gelungener Synchronisation ist der Titel für Genre-Freunde aber zumindest einen Blick wert.


eye home zur Startseite
(Alternativ... 11. Jan 2008

Die Awards hat das Spiel auch zu 100% verdient. An einigen Stellen hat man zwar gemerkt...

IchHalt 10. Jan 2008

Ich fand das damals schon beim hochgelobten ichglaub Diablo 2 komisch. Tolle...

feierabend 10. Jan 2008

Ich hatte es damals aufm amiga gespielt. Hatte 11 Disketten das Spiel und die Musik vom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. (-78%) 9,99€
  3. (-68%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    Typhlosion | 08:16

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    basil | 07:57

  3. Bandbreite statt Datenvolumen

    Kalihovic | 07:56

  4. Datacollector

    VigarLunaris | 07:55

  5. USK 12?

    gbpa005 | 07:54


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel