• IT-Karriere:
  • Services:

Sky - Google Earth mit überarbeitetem Weltraum-Ausflug

Neue Version von Sky bringt zahlreiche Neuerungen

Die im August 2007 in Google Earth integrierte Sky-Funktion hat ein Update erfahren. Zahlreiche Neuerungen sollen den virtuellen Weltraum-Ausflug luxuriöser und angenehmer machen. Zudem steht nun ein API bereit, um eigene Himmelsansichten zu erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Sky
Google Sky
Die neue Version von Sky in Google Earth berücksichtigt nun auch aktuelle kosmische Ereignisse und zeigt Kometen, Asteroiden und andere aktuelle Entwicklungen. Zudem wurden ausgewählte Observatorien integriert, die Bilder von Beobachtungssatelliten in unterschiedlichen Wellenlängen des Raums einschließlich Röntgenbildern, Infrarotbildern, Ultraviolettbildern und einer Mikrowellenkarte des Himmels bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, deutschlandweit
  2. VON RUEDEN Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin

Als weitere Neuerung bietet Sky nun Podcasts über Sterne, Galaxien, Planeten und bevorstehende Ereignisse am Himmel. Außerdem kann der Nutzer einen Rundflug durch den Weltraum unternehmen, bei dem er 100 interessante Punkte am Himmel besuchen kann.

Google Sky Podcast
Google Sky Podcast
Als Sonderansicht gibt es historische Karten, wie etwa David Rumseys historische Himmelskarten, die auf den Zeichnungen des italienischen Künstlers Giovanni Maria Cassini von 1792 basieren. Damit will Google zeigen, wie sich der Blick und das Verständnis über das Weltall mit der Zeit verändert haben. Eine weitere Spezialansicht zeigt Zeichnungen des deutschen Astronomen Johannes Hevelius, die er 1690 angefertigt hat und in denen 50 verschiedene Himmelskonstellationen zu sehen sind.

Google Sky
Google Sky
Über den "Sky Community Layer" lassen sich astronomischen Inhalte integrieren, die von Nutzern erstellt wurden. Parallel zur Veröffentlichung der neuen Sky-Version hat Google ein Sky-API veröffentlicht, mit dem Entwickler ihre eigenen Himmelsansichten erstellen können. Die Sky-Funktionen in Google Earth sind über das Icon "zwischen Weltraum- und Globus-Ansicht wechseln" erreichbar.

Die aktuelle Version von Google Earth mit der Sky-Funktion steht ab sofort auf earth.google.de kostenlos als Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch
  2. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...

Hans999 11. Jan 2008

Solange die Fotografen die Bilder von Satelliten aus (bzw. Flugzeugen) machen, muss...

petz 10. Jan 2008

Muss ich mal ausprobieren, ich benutze ja auch gerne Stellarium mit dem ich sehr...

Honkey Dong 10. Jan 2008

Das mag eine sehr rationelle Sicht sein. Tatsächlich aber steckt doch immerhin einiges...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /