Abo
  • Services:

CES: Erster Blu-ray-Player für unter 300 Dollar

Funai kündigt NB500 für das zweite Quartal 2008 für Nordamerika an

Anlässlich der CES 2008 hat Funai den ersten Blu-ray-Player für Nordamerika angekündigt, der unter 300,- US-Dollar kosten wird. Die Produktion des "NB500" getauften Geräts soll im Laufe des ersten Quartals 2008 starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Funais Blu-ray-Player NB500
Funais Blu-ray-Player NB500
Für Funai ist der NB500 auch der erste Blu-ray-Player für die USA und Kanada. Der NB500 soll trotz seines Kampfpreises das BD-ROM-Profil 1.1 (Final Standard Profile) unterstützen und beherrscht damit u.a. eine Bild-in-Bild-Darstellung. Eine Ethernet-Schnittstelle für Online-Extras von Blu-ray-Filmen gibt es jedoch in dieser Preisklasse bei Blu-ray-Playern noch nicht.

Die Auslieferung des Funai NB500 soll laut Hersteller im zweiten Quartal 2008 starten. Der Preis wird voraussichtlich unter 300,- US-Dollar liegen. Damit könnte sich Toshibas aktueller Preisvorsprung bei den HD-DVD-Playern bald in Luft auflösen und die Blu-ray Disc Association erhofft sich ein durch sinkende Gerätepreise steigendes Interesse der Kunden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 14,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Koman 05. Mär 2008

Im Prinzip hat liegt er vollkommen richtig! Der PS3 geht nämlich der analoge 5.1 Ausgang...

graf porno 10. Jan 2008

Ja gut. Der Typ hat nen Recorder, der HD-Material aufnimmt und auf DVD+R oder DVD+DL als...

Beileid 10. Jan 2008

Nach den üblichen Weltmarktumrechnungspreisen, werden es wohl 299 EUR werden... Und dann...

Enrique.Mendoza 10. Jan 2008

Das mag ja sein, aber er ist in Sachen Haptik und Qualität den teuren Spielern...

Irgendwer 10. Jan 2008

Musst mal öfters bei Amazon reinschauen. Bei MediaMarkt habe ich auch schon Underworld...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /