Abo
  • Services:

Automatische Erstellung von 360-Grad-Produktfotos

Ortery Technologies bringt automatische Lösung

Ortery Technologies hat auf der CES 2008 in Las Vegas mit dem Photosimile 5000 eine Lösung vorgestellt, mit der von kleineren Gegenständen automatisch 360-Grad-Aufnahmen gemacht werden können. Das Gerät wird vom Rechner aus gesteuert und besteht aus einer Reihe von Fotoleuchten sowie einem Drehteller, auf dem die Objekte abgelichtet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aufnahmekammer ist quadratisch und besitzt eine Kantenlänge von rund 72 cm. Der Photosimile 5000 wird mit einer Reihe von eingebauten Fotoleuchten mit einer Lichttemperatur von 6.500 Kelvin ausgeliefert, die das Objekt ausleuchten. Das Gerät fertigt zusammen mit einer mitgelieferten Canon-Kamera automatisch mehrere Aufnahmen an, während das Objekt im Inneren gedreht wird.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

Die Rundumsicht erzeugt bis zu 72 Einzelbilder pro Vollumdrehung, wobei die Kamera automatisch auch noch einen Bogen von 0 bis 90 Grad vertikal abfahren kann. Die Bilder können als Flash oder animiertes GIF ausgegeben werden. Der Benutzer kann dann mit der Maus die Ansicht bewegen. Die Kamera sowie die Lichtbox werden mit dem Rechner über USB verbunden.

Neben 360-Grad-Ansichten können natürlich auch Einzelbilder geschossen werden. Der Benutzer sieht das jeweilige Live-Bild der Kamera auf dem Bildschirm und kann auch noch entsprechende Einstellungen vornehmen. Die mitgelieferte Software erlaubt auch den Bildbeschnitt, damit die Fotos gleich in der entsprechenden Größe und dem gewünschten Ausschnitt ausgegeben werden. Auch Wasserzeichen, Dateinamen etc. können vorbestimmt werden, wobei die Software im Batch-Verfahren arbeiten kann.

Der Photosimile 5000 ist für Windows ME/2000/XP gedacht und soll ab März 2008 erhältlich sein. Einen Preis nannte Ortery Technologies noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ThorstenV 05. Feb 2011

Hallo zusammen! mir gefallen die 3D Ergebnisse von 360ties.de, 3D-Pix.de und Fisher...

ThorstenV 05. Feb 2011

Hallo zusammen! mir gefallen die 3D Ergebnisse von 360ties, 3D-Pix und Fisher Softmedia...

Benno Laufmann 06. Aug 2010

Gibt ja auch noch 3D Alternativen mit Referenz Onlineshop: - www.david-laserscanner.de...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /