Abo
  • Services:

FCC ermittelt gegen Comcast wegen Blockade von Filesharing

Er frage sich hingegen, ob das wirklich ein angemessenes Vorgehen sei, sagte Martin. Und wenn es angemessen sei, dann solle Comcast seine Maßnahmen offen legen. Comcast werde die Fragen der FCC gern beantworten, so ein Unternehmenssprecher.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Baden-Württemberg
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Die Entscheidung der FCC wird mit Spannung erwartet, heizt doch der Fall die Debatte um die Netzneutralität in den USA erneut an. Während die FCC für die Netzneutralität eintritt - das bedeutet, dass alle Datenpakete im Internet gleichberechtigt ausgeliefert werden -, wollen Netzbetreiber den Datenverkehr regulieren. Dazu gehört die Kontrolle darüber, welche Daten wie schnell ausgeliefert werden. Außerdem wollen einige Netzbetreiber sogar von Inhalteanbietern Geld dafür, dass sie ihre Inhalte über das Netz des Betreibers ausliefern. Unterstützung erhalten die Netzbetreiber dabei vom amerikanischen Justizministerium. Auch die Deutsche Telekom hat schon die Einführung einer "Maut für Infrastruktur" in Erwägung gezogen.

Auf einer anderen Diskussionsveranstaltung erklärte James Cicconi, Chef der Rechtsabteilung bei AT&T, seinen Zuhörern, die Telefongesellschaft wolle in Zukunft mit Filtersoftware die illegale Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Inhalten verhindern. Das berichtet das Blog der New York Times. Alle bisherigen Maßnahmen hätten nicht gegen die Piraterie geholfen, sagte er. Deshalb führe AT&T bereits seit einem halben Jahr Gespräche mit Technologie-Unternehmen sowie mit der Musik- und Filmindustrie über die Implementierung digitaler Wasserzeichen. Die Filter sollen die Wasserzeichen erkennen und die Verbreitung der entsprechenden Dateien verhindern.

Noch sei es nicht so weit, aber man habe schon einige interessante Techniken im Blick, sagte Ciccooni, merkte aber im Hinblick auf die P2P-Blockade durch Comcast an, AT&T wolle mit seine Maßnahmen nicht gegen den Willen der Kunden oder gegen die Richtlinien der Politik verstoßen.

 FCC ermittelt gegen Comcast wegen Blockade von Filesharing
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. (Prime Video)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ich und ich 13. Jan 2008

Soll ich dir einen screen machen von meinem Torrent? Ich bin bei der Telekom und habe...

Youssarian 13. Jan 2008

Denkbar. Bei mir ist das immerhin noch fraglich. ;-) Das ist ebenso richtig wie...

raccoon 11. Jan 2008

hä? der angerufene und der anrufer zahlt oder wie oder was ? nichts anderes ist das...

lukeen 10. Jan 2008

das bittorrent protokoll wurde doch dafür geschaffen, traffic aufzuteilen und somit die...

fl0w 10. Jan 2008

Die Unternehmen speichern doch erst ab 09 oder? Abgesehn davon kann man ja SwissVPN oder...


Folgen Sie uns
       


Android 9 - Test

Wir haben das neue Android 9 getestet.

Android 9 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /