• IT-Karriere:
  • Services:

DesktopBSD 1.6 veröffentlicht

Neue Version mit X.org 7.3

Die BSD-Variante DesktopBSD ist nun in der Version 1.6 verfügbar. Das auf FreeBSD basierende Projekt arbeitet an einem BSD-System, das speziell auf den Desktop-Einsatz ausgelegt ist und sich so beispielsweise mit grafischen Werkzeugen installieren und konfigurieren lässt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue DesktopBSD-Version nutzt bereits X.org 7.3, das vor allem Funktionen im Hinblick auf die automatische Konfiguration der Grafik-Hardware enthält. Für Systeme mit Nvidia-Grafikkarten ist außerdem der proprietäre Treiber mit 3D-Hardware-Beschleunigung enthalten, der allerdings nur auf x86-Systemen funktioniert.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Verbessert wurden darüber hinaus der Installer, die Paketverwaltung und die Konfigurationswerkzeuge. DesktopBSD 1.6 nutzt FreeBSD 6 als Basis und unterstützt daher auch mehrere Prozessoren sowie Multi-Core-CPUs.

DesktopBSD 1.6 steht ab sofort auf CD und DVD für i386 sowie auf DVD für x86 zum Download bereit. Ein Update soll von der Version 1.0 sowie den 1.6-Release-Candidates möglich sein. Informationen zur unterstützten Hardware des 32- und 64-Bit-Systems gibt es vom FreeBSD-Projekt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Süden 14. Feb 2008

Mac OS X ist kein BSD, sondern ein Unix und ich gestehe, auch als Nichtsympathisant...

eol 14. Feb 2008

Linux ist ein Kinder Unix

Oliver Herold 09. Jan 2008

Die Release Notes gibt es hier, http://desktopbsd.net/index.php?id=88 Den Download findet...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /