Abo
  • IT-Karriere:

CES: Neue Player für die Blu-ray Disc - mehr BD Live

Panasonic, Philips, Samsung und Sharp stellen neue Blu-ray-Player für 2008 vor

Anlässlich der CES 2008 haben gleich mehrere Hersteller neue Blu-ray-Player angekündigt, darunter Panasonic, Philips, Samsung und Sharp. Das bisher günstigste Einsteigergerät hat dabei Philips mit dem BDP7200 vorgestellt, dafür bietet es im Gegensatz zu den teureren Neulingen keine Online-Anbindung und BD-Live-Unterstützung für Online-Extras von Blu-ray-Filmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic hat auf der Unterhaltungselektronik-Messe in Las Vegas den Blu-ray-Player DMP-BD50 vorgestellt, in dem ein "PHL Reference Chroma Processor" und ein "P4HD i/p Conversion Processor" im Verbund ("Uniphier") für eine hohe Bildqualität sorgen sollen. Dazu kommen 1080p-Ausgabe, HDMI-CEC-Steuerung ("VIERA Link"), HDMI 1.3, Unterstützung für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio, Bild-in-Bild-Darstellung und eine SD-Card-Schnittstelle zur Darstellung von JPEG-Bildern und AVCHD-Video. Kompatibel ist das Gerät zum BD-ROM Profile 1.1 ("BonusView") und wartet mit einer Ethernet-Schnittstelle zum Zugriff auf Online-Bonusmaterial ("BD-Live") von Blu-ray-Filmen auf. Damit ist der DMP-BD50 nach dem BH200 von LG Electronics einer der BD-Live-fähigen Blu-ray-Player. Mit BD-Live sollen deutlich komplexere Internet-Erweiterungen von Filmen als bei der HD-DVD möglich sein - noch fehlten aber Abspielgeräte dazu, ein Großteil der bisher erschienenen eigenständigen Blu-ray-Player verfügt über keine Ethernet-Schnittstelle. Zum Preis und der Verfügbarkeit fehlen noch Angaben.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, München
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Philips BDP7200
Philips BDP7200
Philips hat mit dem BDP7200 den wohl bisher günstigsten Blu-ray-Player angekündigt. Als abgespeckte Version des BDP9000 unterstützt das Gerät zwar das BD-ROM-Profil 1.1, verfügt aber über keine Ethernet-Schnittstelle für Online-Extras. Auf HDMI-CED ("EasyLink 3"), HDMI 1.3, Deep Color, 1080p bei 24 Bildern/s ("24p") und einen DVD-Scaler muss dennoch nicht verzichtet werden. Laut Philips wird der BDP7200 in den USA ab April 2008 für 349,- US-Dollar angeboten.

Samsung bringt mit dem BD-P1500 ebenfalls einen neuen Blu-ray-Player. Dieser versteht sich auf HDMI-CEC, HDMI 1.3, DTS-HD High Resolution und Master Audio, Bitstream-Audioausgabe über HDMI, das BD-ROM-Profil 1.1 und verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle sowie einen DVD-Scaler. Die Auslieferung in den USA soll im Juni 2008 starten, ein Preis wurde nicht genannt.

Sharp wartet beim "AQUOS Blu-ray Disc Player BD-HP50U" ebenfalls mit Unterstützung für das BD-ROM-Profil 1.1 und BD-Live auf, auch wenn Ethernet nicht konkret erwähnt wird. Dazu kommen HDMI 1.3, x.c.Color, HDMI-CEC ("AQUOS Link"), ein DVD-Scaler, die Ausgabe auch mit 1080p/24p sowie Dolby-TrueHD- und DTS-HD-Dekodierung. Sharp verspricht eine nur geringe Wartezeit bis zur Blu-ray-Filmwiedergabe ("Quick Start" in 10 Sekunden) sowie eine serielle Schnittstelle (RS-232C) für erweiterte Steuerungsmöglichkeiten. Ausgeliefert werden soll der BD-HP50U ab Mai 2008 für 699,99 US-Dollar in den USA.

Blu-ray-Vater Sony scheint bisher keine neuen Blu-ray-Player angekündigt zu haben und LG Electronics lässt es beim Hybrid-Player BH200 auf HD-DVD- und Blu-ray-Wiedergabe beruhen - nur in Europa lässt das Gerät weiterhin auf sich warten. Auch beim angeschlagenen HD-DVD-Lager ist es ruhig - weder bei Toshiba noch bei dessen Partnern finden sich neue Geräte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Joe D. 20. Jan 2008

Es ist schon seltsam, als würde man sich nicht mehr an das Tauziehen erinnern das es um...

Lall 09. Jan 2008

Aussen hui, innen pfui... mehr ist dazu nichts zu sagen.


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /