Abo
  • Services:
Anzeige

CES: Neue Player für die Blu-ray Disc - mehr BD Live

Panasonic, Philips, Samsung und Sharp stellen neue Blu-ray-Player für 2008 vor

Anlässlich der CES 2008 haben gleich mehrere Hersteller neue Blu-ray-Player angekündigt, darunter Panasonic, Philips, Samsung und Sharp. Das bisher günstigste Einsteigergerät hat dabei Philips mit dem BDP7200 vorgestellt, dafür bietet es im Gegensatz zu den teureren Neulingen keine Online-Anbindung und BD-Live-Unterstützung für Online-Extras von Blu-ray-Filmen.

Panasonic hat auf der Unterhaltungselektronik-Messe in Las Vegas den Blu-ray-Player DMP-BD50 vorgestellt, in dem ein "PHL Reference Chroma Processor" und ein "P4HD i/p Conversion Processor" im Verbund ("Uniphier") für eine hohe Bildqualität sorgen sollen. Dazu kommen 1080p-Ausgabe, HDMI-CEC-Steuerung ("VIERA Link"), HDMI 1.3, Unterstützung für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio, Bild-in-Bild-Darstellung und eine SD-Card-Schnittstelle zur Darstellung von JPEG-Bildern und AVCHD-Video. Kompatibel ist das Gerät zum BD-ROM Profile 1.1 ("BonusView") und wartet mit einer Ethernet-Schnittstelle zum Zugriff auf Online-Bonusmaterial ("BD-Live") von Blu-ray-Filmen auf. Damit ist der DMP-BD50 nach dem BH200 von LG Electronics einer der BD-Live-fähigen Blu-ray-Player. Mit BD-Live sollen deutlich komplexere Internet-Erweiterungen von Filmen als bei der HD-DVD möglich sein - noch fehlten aber Abspielgeräte dazu, ein Großteil der bisher erschienenen eigenständigen Blu-ray-Player verfügt über keine Ethernet-Schnittstelle. Zum Preis und der Verfügbarkeit fehlen noch Angaben.

Philips BDP7200
Philips BDP7200
Philips hat mit dem BDP7200 den wohl bisher günstigsten Blu-ray-Player angekündigt. Als abgespeckte Version des BDP9000 unterstützt das Gerät zwar das BD-ROM-Profil 1.1, verfügt aber über keine Ethernet-Schnittstelle für Online-Extras. Auf HDMI-CED ("EasyLink 3"), HDMI 1.3, Deep Color, 1080p bei 24 Bildern/s ("24p") und einen DVD-Scaler muss dennoch nicht verzichtet werden. Laut Philips wird der BDP7200 in den USA ab April 2008 für 349,- US-Dollar angeboten.

Anzeige

Samsung bringt mit dem BD-P1500 ebenfalls einen neuen Blu-ray-Player. Dieser versteht sich auf HDMI-CEC, HDMI 1.3, DTS-HD High Resolution und Master Audio, Bitstream-Audioausgabe über HDMI, das BD-ROM-Profil 1.1 und verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle sowie einen DVD-Scaler. Die Auslieferung in den USA soll im Juni 2008 starten, ein Preis wurde nicht genannt.

Sharp wartet beim "AQUOS Blu-ray Disc Player BD-HP50U" ebenfalls mit Unterstützung für das BD-ROM-Profil 1.1 und BD-Live auf, auch wenn Ethernet nicht konkret erwähnt wird. Dazu kommen HDMI 1.3, x.c.Color, HDMI-CEC ("AQUOS Link"), ein DVD-Scaler, die Ausgabe auch mit 1080p/24p sowie Dolby-TrueHD- und DTS-HD-Dekodierung. Sharp verspricht eine nur geringe Wartezeit bis zur Blu-ray-Filmwiedergabe ("Quick Start" in 10 Sekunden) sowie eine serielle Schnittstelle (RS-232C) für erweiterte Steuerungsmöglichkeiten. Ausgeliefert werden soll der BD-HP50U ab Mai 2008 für 699,99 US-Dollar in den USA.

Blu-ray-Vater Sony scheint bisher keine neuen Blu-ray-Player angekündigt zu haben und LG Electronics lässt es beim Hybrid-Player BH200 auf HD-DVD- und Blu-ray-Wiedergabe beruhen - nur in Europa lässt das Gerät weiterhin auf sich warten. Auch beim angeschlagenen HD-DVD-Lager ist es ruhig - weder bei Toshiba noch bei dessen Partnern finden sich neue Geräte.


eye home zur Startseite
Joe D. 20. Jan 2008

Es ist schon seltsam, als würde man sich nicht mehr an das Tauziehen erinnern das es um...

Lall 09. Jan 2008

Aussen hui, innen pfui... mehr ist dazu nichts zu sagen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, Hamburg, Leonberg
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  4. Chrono24 GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  2. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  3. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  4. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  5. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  6. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  7. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  9. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  10. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    Elgareth | 16:19

  2. Re: Alle Jahre wieder

    Funny77 | 16:17

  3. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    quineloe | 16:17

  4. Re: In 1000 Jahren...

    Eheran | 16:16

  5. Kein natives 10-Bit-Panel!

    Dämon | 16:15


  1. 16:00

  2. 15:29

  3. 15:16

  4. 14:50

  5. 14:25

  6. 14:08

  7. 13:33

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel