• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft schließt drei Windows-Sicherheitslücken

Fehler im Zusammenspiel mit dem TCP/IP-Protokoll

Am diesmonatigen Patch-Day beseitigt Microsoft mit den zwei angekündigten Updates insgesamt drei Sicherheitslücken. Ein Patch korrigiert zwei Fehler im Zusammenspiel mit dem TCP/IP-Protokoll, worüber Angreifer im schlimmsten Fall schadhaften Code ausführen können. Ein weiteres Sicherheitsloch kann von lokal angemeldeten Nutzern zur Ausweitung von Rechten missbraucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Programmfehler im Windows-Kernel sorgt dafür, dass TCP/IP-Strukturen bei der Statussicherung von IGMPv3- und MLDv2-Abfragen falsch verarbeitet werden. Mit Hilfe manipulierter IGMPv3- und MLDv2-Pakete kann ein Angreifer beliebigen Schadcode installieren oder auch neue Benutzerkonten einrichten, weil er vollständigen Zugriff auf das System erhält. IGMPv3 wird von Windows XP, Vista und Windows Server 2003 unterstützt, während MDLv2 zusätzlich in Windows Vista zu finden ist, das Multicast-Unterstützung für IPv6-Netzwerke hinzufügt.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH Essen, Essen

Auch das zweite Sicherheitsleck bezüglich TCP/IP steckt im Windows-Kernel. Dieser macht Fehler bei der Art der Verarbeitung fragmentierter Routerankündigungs-ICMP-Abfragen, so dass Angreifer einen Denial-of-Service-Angriff ausführen können. Standardmäßig ist ICMP Router Discovery Protocol (RDP) nicht aktiviert. Ein nun verfügbarer Patch beseitigt diese beiden Sicherheitslücken in Windows.

Das dritte Sicherheitsleck steckt im Local Security Authority Subsystem Service (LSASS) von Windows. Anforderungen für lokale Prozedur-Aufrufe werden fehlerhaft umgesetzt, so dass sich ein lokal angemeldeter Nutzer höhere Rechte verschaffen kann. Mit einem Patch soll der Fehler in Windows 2000, XP und Windows Server 2003 beseitigt werden.

Die beiden Sicherheits-Patches verteilt Microsoft auch über die Update-Funktion des Betriebssystems, so dass diese darüber gesammelt heruntergeladen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

blabla 10. Jan 2008

Ist es denn Voraussetzung, Techiker zu sein, damit man Computer benutzen darf? Selbst...

Frondienstleister 10. Jan 2008

Jo, so einen Klugscheisser vom größten bis zum kleinsten hatten wir bis letzten Herbst...

ScOp3 09. Jan 2008

Arghh.... Das sollte eigentlich in den "IGMPv3 und MLDv2" Thread. Whatever... ScOp3

nuizefukinaround 09. Jan 2008

...aber in wirklichkeit nur ne billigkopie ala china ist.

beep 09. Jan 2008

mit sich selbst reden, ist Schizophrenie... du solltest mal zum Arzt gehen ;-)


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /