Abo
  • IT-Karriere:

Happy Birthday, Joseph Weizenbaum

Der Computerpionier wird 85

Es war bestimmt kein schöner 13. Geburtstag für Joseph Weizenbaum, jener 8. Januar 1936. An diesem Tag musste die Familie Weizenbaum ihre Heimat unter dem Druck der nationalsozialistischen Rassengesetze verlassen. 60 Jahre später kehrte der Emigrant als inzwischen weltbekannter Wissenschaftler nach Berlin zurück. Heute feiert Joseph Weizenbaum seinen 85. Geburtstag.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch wenn nicht jedem der Name Joseph Weizenbaum etwas sagt, so hat doch jeder mit einer Erfindung zu tun, an der Weizenbaum beteiligt war: In den 50er-Jahren war er als Systemingenieur bei General Electric an der Entwicklung von ERMA beteiligt. Das Electronic Recording Method of Accounting ist das erste Computersystem für Banken. 1963 wechselte Weizenbaum in die Wissenschaft, genauer gesagt an das Massachusetts Institute of Technology (MIT). Dort befasste er sich viel mit Computernetzwerken. So ist es nicht verwunderlich, dass Weizenbaum auch am ARPA-Netz, dem Vorgänger des Internets, mitgearbeitet hat.

Joseph Weizenbaum
Joseph Weizenbaum
Inhalt:
  1. Happy Birthday, Joseph Weizenbaum
  2. Happy Birthday, Joseph Weizenbaum

Bekannt wurde Weizenbaum jedoch mit einer Software, die er zwischen 1964 und 1966 entwickelte: das Sprach-Analyse-Programm ELIZA. Das Programm, benannt nach einer Figur aus dem Schauspiel Pygmalion von George Bernard Shaw, simulierte eine menschliche Unterhaltung und gilt als Meilenstein in der Entwicklung der künstlichen Intelligenz.

Das Prinzip, nach dem ELIZA arbeitete, war denkbar einfach: Das Programm nahm einfach die Aussagen des Menschen auf und machte daraus eine Frage - gerade so, als reagiere es auf die Aussagen des menschlichen Gesprächspartners. Den ersten Dialog führte ELIZA mit einer jungen Frau. "Die Männer sind alle gleich", merkte diese an. ELIZA entgegnete: "In welcher Weise?" und provozierte gleich eine Antwort: "Sie machen uns immer wegen irgendwas verrückt." Noch heute funktionieren Chatbots nach diesem Prinzip.

Happy Birthday, Joseph Weizenbaum 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

wigwam 09. Jan 2008

Aha, wenn du keine Argumente hast wirst du einfach mal beleidigend? Fragt sich, wer hier...

nu reichts's 09. Jan 2008

wenn du dich ein einziges mal miit der Materie beschäftigen würdest, über die du da...

Ludditen Jäger 09. Jan 2008

"KÖNNTEN" ist das Stichwort. Ich finde, dass solche Leute den Fortschritt aufhalten...

Fred123 09. Jan 2008

Oh je, wahrscheinlich liegt es an den Weizen, die zu Ehren von Herrn Weizenbaum...

EinZauberwesen 08. Jan 2008

Das nennt man auch "lebendigen Geist". Wer stets begeisterungsfähig bleibt wird nie...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /