• IT-Karriere:
  • Services:

Shogo: Digitaler Bilderrahmen mit Touchscreen

1 GByte interner Speicher und Akku an Bord

Auf der CES 2008 in Las Vegas wurde ein digitaler Bilderrahmen vorgestellt, der nicht nur über WLAN, sondern auch über einen Touchscreen verfügt. Die Bedienung des Shogo SG 080 über Berührung soll so einfach sein, dass die ganze Familie daran Spaß hat und sogar Großeltern mit dem digitalen Fotoanzeiger etwas anfangen können.

Artikel veröffentlicht am , yg

Shogo SG 080
Shogo SG 080
Die Nutzer können ihre Bilder auf verschiedene Weise auf den Bilderrahmen spielen: zum einen klassisch über einen USB-Anschluss zum Rechner oder eine Speicherkarte. Der Shogo akzeptiert Speicherkarten in den Formaten SD, SDHC, MMC, xD und Memory Stick. Zum anderen ist eine Übertragung via WLAN 802.11 b/g möglich.

Stellenmarkt
  1. Brilliant AG, Gnarrenburg
  2. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Über WLAN haben die Nutzer Zugriff auf das Portal myshogo.com, in das wiederum mehrere Fotoseiten wie beispielsweise Flickr eingebunden sind. Die Familie kann nun mit Hilfe des Touchscreens über myshogo.com aus steuern, was auf dem Bilderrahmen erscheinen soll. Die Fotos werden auf einem TFT-LCD mit bis zu 65.536 Farben und einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln im Format 4:3 dargestellt. Wie stark sich störende Fingerabdrücke auf dem Display zeigen, muss ein Praxistest zeigen.

Shogo SG 080
Shogo SG 080
Der interne Speicher fasst 1 GByte, darauf sollen etwa 25.000 Fotos mit einer Größe von 40 KByte pro Bild passen. Um den Bilderrahmen mobil zu machen, ist ein Akku integriert. Wie lange das Gerät mit einer Akkuladung durchhält, hat der Hersteller allerdings nicht verraten. Außerdem kann man das Gerät mit einer Fernbedienung steuern.

Der Shogo SG 080 misst 200 x 160 x 32 mm und soll im Frühjahr 2008 für 299,- US-Dollar auf den US-Markt kommen. Ob das Gerät auch nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

digiframex 07. Apr 2009

Jo Krüppelfunktion ist die richtige anmerkung

Keimax 08. Jan 2008

oder nen asus eee pc :)

Clown 08. Jan 2008

Daran musste ich auch sofort bei der Headline denken :) War ein super Spiel!

Die Kräuterpolizei 08. Jan 2008

Dann mal hopphopp zurück ins Heise Forum mit Dir.

Pogo Kurt 08. Jan 2008

Oder einen iPod Touch für 250€ hinstellen.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /