Führungswechsel bei Mozilla

John Lilly ist neuer CEO der Mozilla Corporation

Mitchell Baker tritt als CEO der Mozilla Corporation ab und überlässt das Amt dem bisherigen COO John Lilly. Baker zieht sich aber keineswegs aus Mozilla zurück, lediglich die Leitung der für die Mozilla-Produkte verantwortlichen Mozilla Corporation gibt sie ab, um sich anderen Aufgaben innerhalb des Mozilla-Projekts und auch der Mozilla Corporation zuzuwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Baker und Lilly arbeiten bereits sei 2006 eng zusammen, wobei John Lilly zunehmend die Aufgaben des CEO übernommen habe, schreibt Mitchell Baker in ihrem Blog. Angesichts ihrer anderen Aufgaben für Mozilla sei sie daher zu dem Schluss gekommen, dass Lilly heute der bessere CEO für die Mozilla Corporation sei und habe ihm das Amt angeboten.

Stellenmarkt
  1. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb
    willy.tel GmbH, Hamburg
  2. Mitarbeiter IT-Support 1st Level (m/w/d)
    Raven51 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Dennoch will Baker auch weiterhin ein integraler Bestandteil der Mozilla Corporation bleiben, sie behält ihren Posten als Chairman der Mozilla Corporation und bleibt dem Unternehmen auch als Angestellte erhalten, will sich aber verstärkt anderen Themen widmen. So will sich Baker für einen effektiveren Standardisierungsprozess einsetzen, Sicherheit verständlich machen, um Menschen so zu helfen, sich selbst zu schützen und dafür sorgen, dass der gemeinnützige Aspekt, den Mozilla und Firefox verkörpern, auf breiter Ebene verstanden wird.

John Lilly soll künftig die Mozilla-Produkte und auch die Organisation Mozilla Corporation nach außen hin vertreten. Dabei steht für ihn die Veröffentlichung von Firefox 3 ganz oben auf der Liste. Zudem will er David Ascher beim Aufbau von Mozillas neuem E-Mail-Unternehmen helfen, das den E-Mail-Client Thunderbird übernehmen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /