Abo
  • Services:

Führungswechsel bei Mozilla

John Lilly ist neuer CEO der Mozilla Corporation

Mitchell Baker tritt als CEO der Mozilla Corporation ab und überlässt das Amt dem bisherigen COO John Lilly. Baker zieht sich aber keineswegs aus Mozilla zurück, lediglich die Leitung der für die Mozilla-Produkte verantwortlichen Mozilla Corporation gibt sie ab, um sich anderen Aufgaben innerhalb des Mozilla-Projekts und auch der Mozilla Corporation zuzuwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Baker und Lilly arbeiten bereits sei 2006 eng zusammen, wobei John Lilly zunehmend die Aufgaben des CEO übernommen habe, schreibt Mitchell Baker in ihrem Blog. Angesichts ihrer anderen Aufgaben für Mozilla sei sie daher zu dem Schluss gekommen, dass Lilly heute der bessere CEO für die Mozilla Corporation sei und habe ihm das Amt angeboten.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. BASF Personal Care and Nutrition GmbH, Monheim am Rhein

Dennoch will Baker auch weiterhin ein integraler Bestandteil der Mozilla Corporation bleiben, sie behält ihren Posten als Chairman der Mozilla Corporation und bleibt dem Unternehmen auch als Angestellte erhalten, will sich aber verstärkt anderen Themen widmen. So will sich Baker für einen effektiveren Standardisierungsprozess einsetzen, Sicherheit verständlich machen, um Menschen so zu helfen, sich selbst zu schützen und dafür sorgen, dass der gemeinnützige Aspekt, den Mozilla und Firefox verkörpern, auf breiter Ebene verstanden wird.

John Lilly soll künftig die Mozilla-Produkte und auch die Organisation Mozilla Corporation nach außen hin vertreten. Dabei steht für ihn die Veröffentlichung von Firefox 3 ganz oben auf der Liste. Zudem will er David Ascher beim Aufbau von Mozillas neuem E-Mail-Unternehmen helfen, das den E-Mail-Client Thunderbird übernehmen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 49,95€
  3. (-52%) 13,33€

Muaddib 08. Jan 2008

Ich mich auch :-)

proErwin 08. Jan 2008

Wenn ich das Jahreseinkommen von Mitch Baker (0,5 Mio USD) übernehmen könnte, wäre mir...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /