• IT-Karriere:
  • Services:

Kodak: Neuer All-in-One-Drucker mit Gesichtsretusche

10-x-15-Fotos in 30 Sekunden

Kodak stieg Anfang 2007 in den Markt mit Tintenstrahldruckern ein. Die beiden bislang einzigen Geräte sind Multifunktionsdrucker, die sich durch besonders preiswerte Tinten in die Gunst des Käuferpublikums spielen sollten. Nun hat Kodak mit dem ESP 3 einen weiteren All-in-One-Drucker vorgestellt. Die preiswerten Tinten bleiben ihm erhalten - zudem ist er mit einer Funktion für die Gesichtsretusche ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Kodak ESP 3
Kodak ESP 3
Der ESP 3 von Kodak kann kleine Schönheitsfehler aus Bildern tilgen. Auch rote Blitz-Augen können entfernt und Farben aufgefrischt werden. Zudem scannt, kopiert und druckt das Gerät.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

Fotos im Format 10 x 15 cm sollen in 30 Sekunden ausgegeben werden. Außerdem sollen den Angaben des Herstellers zufolge 30 A4-Drucke in Schwarz-Weiß und 29 in Farbe gedruckt werden können. Ein Speicherkartenleser druckt auch direkt ohne Umwege über den Rechner. Unterstützt werden CompactFlash, SD, MMC, xD und Memory Stick (Pro). Zum Einsatz kommen weiterhin zwei Patronen, wobei Kodak allerdings neben der schwarzen Tintenpatrone ein Fünffarbsystem einsetzt.

Die Papierkapazität liegt bei 100 Blatt. Der All-in-One ist mit zwei USB-Ports ausgerüstet, darunter einem für den Anschluss von Massenspeicher- und Pictbridge-Geräten. Optional ist Bluetooth möglich. Der Scanner unterstützt die Schnittstellen TWAIN und WIA. Kodaks ESP 3 ist erstmals in Schwarz gehalten und misst 42,2 x 29,8 x 17,3 cm. Kodak legt Treiber für Windows ab XP und MacOS X bei.

Eine Schwarz-Patrone kostet 9,99 Euro, die Fünffarbpatrone 14,99 Euro. Bislang ist mit 130,- Dollar nur der US-Preis für den Drucker bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

guert 08. Jan 2008

Mich auch, und was heißt, er "druckt 30 Seiten in schwarz und 29 in Farbe"? Sind dann...

Baumschulabschluss 08. Jan 2008

Ich fänd´s toll wenn die mal 100.000 der schönsten Bilder der Welt einspeichern würden...


Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /