Creative bringt MP3-Player mit integrierten Lautsprechern

2. Generation der Zen-Stone-Familie

Creative hat auf der CES 2008 in Las Vegas seine neue "Zen Stone"-Familie vorgestellt. Die neue Generation der MP3P-Player mit Flash-Speicher ist mit eingebauten Lautsprechern ausgerüstet. Die Geräte sind mit 1-, 2- und 4-GByte-Speicher erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte werden am Rechner als einfache Massenspeicher erkannt und können von diesen aus mit Musik in Form von MP3 und WMA gefüllt werden. Auch Hörbücher im Audible-Format können abgespielt werden.

Stellenmarkt
  1. Network Operator (m/w/d) B2B
    Tele Columbus AG, Leipzig
  2. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
Detailsuche

Der Zen Stone Plus unterstützt auch AAC-Formate ohne DRM und bietet ein kleines, kreisförmiges Display. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 20 Stunden an. Die Musik kann außer über den Lautsprecher natürlich auch über Kopfhörer gehört werden.

Im Lieferumfang ist eine transparente Silikonhülle mit Gürtelclip enthalten. Außerdem gibt es als Zubehör optional Sport-Armbänder oder Schutzhüllen mit Schlüsselanhängern.

Die Preise liegen noch nicht fest. Die Geräte sind matt lackiert in den Farben Schwarz, Dunkelblau, Pink und Champagner angekündigt worden und sollen ab Anfang Februar 2008 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Steve123 09. Jan 2008

Mal im Ernst, wieviele Kids gibt es schon die mit Ihren ach so tollen Handys durch die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /