• IT-Karriere:
  • Services:

Pioneer zeigt 9 mm dünnes Plasma-Display

Schwarzdarstellung ohne Lichtverschmutzung

Pioneer hat auf der Consumer Electronics Show (CES) 2008 in Las Vegas ein nur 9 Millimeter dickes und 50 Zoll großes Plasma-Display als Technologie-Konzept vorgestellt. Das Display soll unter der Produktreihe KURO eine Vorschau auf zukünftige Konzepte für Displays mit extrem hohem Kontrast und innovativem Design zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pioneer Kuro
Pioneer Kuro
Das Display soll bei der Schwarzwiedergabe kein messbares Licht mehr emittieren. Ein Kontrastverhältnis lässt sich dabei nicht mehr angeben - es wird als Verhältnis der Lichtstärke der hellsten Farbe (Weiß) zur Lichtstärke der dunkelsten Farbe (Schwarz) angegeben.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Der Fernseher, der mit diesem Display gebaut werden kann, soll nur 18,6 Kilogramm wiegen, teilte Pioneer mit. Damit und aufgrund seiner geringen Tiefe könnte er leichter an der Wand montiert werden als bisherige Flachbildschirme.

Wann das Konzept Realität wird und was ein solches Gerät dann kosten wird, ließ Pioneer offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Martin F. 08. Jan 2008

Ich find die Größe so gut. Ist doch gar nicht so groß. Das Logo kann man gerade noch...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
    •  /