Abo
  • Services:

Casio-Digicam nimmt 60 6-Megapixel-Fotos pro Sekunde auf

Die Foto-Aufnahmegeschwindigkeit kann während der Aufzeichnung von 1 bis 60 Fotos pro Sekunde geändert werden. Es können bis zu 60 Fotos auf einmal angefertigt werden, d.h. 60 Fotos pro Sekunde für die Dauer einer Sekunde oder 5 Fotos pro Sekunde für die Dauer von 12 Sekunden.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Exilim Pro EX-F1
Exilim Pro EX-F1
Die Prerecord-Funktion nutzt diesen Modus ebenfalls, allerdings nicht, um alle Bilder auch aufzuheben, sondern um den entscheidenden Moment nicht zu verpassen. Dabei werden maximal 60 Fotos fortlaufend pro Sekunde aufgezeichnet und im Zwischenspeicher gelagert. Danach spult man durch die Aufnahmen und wählt die erhaltenswerten aus, die dann auf Karte gesichert werden.

Der Aufklappblitz besteht aus zwei Lichtspendern. Ein herkömmlicher Blitz, der für Geschwindigkeiten von maximal 7 Fotos pro Sekunde gedacht ist, kann 20-mal ohne längere Pause ausgelöst werden. Wird noch schneller aufgenommen, wird ein ebenfalls im Aufklappblitz eingebautes LED-Licht genutzt, das je nach Lichtverhältnissen für die Hochgeschwindigkeitsaufzeichnung von 10 bis 60 Fotos pro Sekunde gedacht ist. Ein Blitzschuh ist ebenfalls vorhanden, wobei die Syncro-Zeit nicht angegeben wurde.

Der Videomodus arbeitet ebenfalls mit unterschiedlichen Aufnahmefrequenzen und Auflösungen. Maximal sind 1.920 x 1.080 Pixel und 60 Halbbilder pro Sekunde möglich - inklusive Stereoton. Auch ein externer Mikro-Anschluss wurde integriert. Die Filme werden als H.264-Video gespeichert. Die Kamera kann auch an HDMI-Fernseher und Projektoren angeschlossen werden.

Bei Hochgeschwindigkeitsfilmaufnahmen wird die Auflösung weiter reduziert. 512 x 384 Pixel sind es bei 300 Bildern pro Sekunde, 432 x 192 bei 600 Bildern pro Sekunde und 336 x 96 Pixel bei 1.200 Bildern pro Sekunde. Einige Video-Beispiele hat Casio online zur Verfügung gestellt. Die Aufnahmefrequenz im Foto- und Videomodus wird - auf Wunsch auch während der Aufzeichnung - durch Drehen eines Objektivrings verändert. Dieser ist auch für Fokus und Zoom verantwortlich und wechselt je nach Einstellfunktion seine Rolle.

Die Größe des internen Speichers, die Aufzeichungslänge für die verschiedenen Video-Modi und die Batterielaufzeit gab Casio noch nicht an. Gespeichert wird auf SD/SDHC- und MMC/MMCplus-Speicherkarten.

Die Exilim Pro EX-F1 misst 127,7 x 79,6 x 130,1 mm und wiegt leer, d.h. ohne Speicherkarten und Akku, ca. 670 Gramm. Casios Kamera soll ab März 2008 im Handel erhältlich sein. In den USA wurde ein Preis von 1.000,- US-Dollar genannt.

 Casio-Digicam nimmt 60 6-Megapixel-Fotos pro Sekunde auf
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

spike1911 11. Jan 2008

Mach Sportfotografie... Wir fahren MX und BMX, da wird das Ding vermutlich TOP sein...

Laury 08. Jan 2008

Das ist mir auch klar. Darum habe ich den 'Lichtstrahl' auch in Anführungszeichen...

AR 08. Jan 2008

Ich denke schon, das er Recht hat. Die Erfahrungen der letzten Jahre hat gezeigt, das...

jason78 07. Jan 2008

bravo =)


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /