• IT-Karriere:
  • Services:

DLP-Fernseher zeigt Spielern unterschiedliche Screens

Shutter-Brillen synchronisiert mit DLP-Engine

Zweispieler-Modi bei Konsolen und PC-Spielen am gleichen Rechner zu spielen, ist oft mit dem Nachteil verbunden, dass der Gegner bei einer Split-Screen-Darstellung mit einem Blick sieht, wo man selbst steht. Um dies zu verhindern, hat Texas Instruments für seine DLP-Rückprojektions-Fernsehtechnik nun eine Technik namens DualView auf der CES 2008 in Las Vegas vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Spieler bekommen jeweils eine Brille auf und können auf dem gesamten Bildschirm nur ihre Sicht des Spiels sehen. Auch der Bildschirm muss nun nicht mehr geteilt werden. Die Technik hat nicht nur den Vorteil, dass Mogeln schwerer wird, sondern auch, dass die volle Bildschirmauflösung für jeden Spieler zur Verfügung steht.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Haufe Group, Bielefeld

Texas Instruments hat mit ColorLink/RealD und anderen Unternehmen zusammengearbeitet, um eine Steuerungslösung für DualView-Brillen zu entwickeln. Der DLP-Prototyp der Brillen-Steuerung synchronisiert die Halbbilddarstellung der Brille durch die Dekodierung eines Signals, das in den DLP-Bildstrom eingebettet ist. Als Ergebnis sieht jeder Spieler ein Bild, das unabhängig vom Bild des anderen Spielers ist.

Allerdings braucht man derzeit zwei Konsolen bzw. zwei Signalquellen, um DualView nutzen zu können. DLP will mit Spieleentwicklern zusammenarbeiten, damit diese den Modus in zukünftigen Versionen nativ unterstützen. Dies könnte etwa die Integration eines Treibers oder Patches in bestehende Versionen einschließen, damit zukünftig sogar eine Spielekonsole zur Darstellung von zwei Bildern ausreicht.

TI teilte mit, dass einige DLP-HDTV-Fernseher von Samsung und Mitsubishi bereits serienmäßig 3D-fähig sind und über die DualView-Funktion verfügen. Informationen darüber, welche dies sind, stehen noch aus. Die Brillen sind noch nicht im Handel verfügbar.

Außerdem zeigt Texas Instruments auf der CES einen HD-DLP-Fernseher mit neuen LEDs als Lichtquelle, die deutlich heller als die der vorherigen Generation sein und sogar die Helligkeit von Plasmafernsehern übertreffen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-49%) 8,50€
  3. (-56%) 17,50€

StereoJack 08. Jan 2008

Gut, dass jeder Mensch gleich ist und alle mit Deiner Frau verheiratet sind... Wenn Du...

kendon 08. Jan 2008

stimmt, auch nicht die rundenanzeige bei autorennen, die energieanzeige bei...

kendon 08. Jan 2008

da ist wohl noch jemand durcheinander von den feiertagen... heute ist dienstag, bis...

mööp 08. Jan 2008

sollten sich mehr auf 3D Konzentrieren find ich

sparvar 07. Jan 2008

nicht? mh...was habe ich dann wohl gespielt,....malo?kalo? ach ja es war halo ;) gibt...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /