Abo
  • Services:

DLP-Fernseher zeigt Spielern unterschiedliche Screens

Shutter-Brillen synchronisiert mit DLP-Engine

Zweispieler-Modi bei Konsolen und PC-Spielen am gleichen Rechner zu spielen, ist oft mit dem Nachteil verbunden, dass der Gegner bei einer Split-Screen-Darstellung mit einem Blick sieht, wo man selbst steht. Um dies zu verhindern, hat Texas Instruments für seine DLP-Rückprojektions-Fernsehtechnik nun eine Technik namens DualView auf der CES 2008 in Las Vegas vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Spieler bekommen jeweils eine Brille auf und können auf dem gesamten Bildschirm nur ihre Sicht des Spiels sehen. Auch der Bildschirm muss nun nicht mehr geteilt werden. Die Technik hat nicht nur den Vorteil, dass Mogeln schwerer wird, sondern auch, dass die volle Bildschirmauflösung für jeden Spieler zur Verfügung steht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Baden-Württemberg
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Texas Instruments hat mit ColorLink/RealD und anderen Unternehmen zusammengearbeitet, um eine Steuerungslösung für DualView-Brillen zu entwickeln. Der DLP-Prototyp der Brillen-Steuerung synchronisiert die Halbbilddarstellung der Brille durch die Dekodierung eines Signals, das in den DLP-Bildstrom eingebettet ist. Als Ergebnis sieht jeder Spieler ein Bild, das unabhängig vom Bild des anderen Spielers ist.

Allerdings braucht man derzeit zwei Konsolen bzw. zwei Signalquellen, um DualView nutzen zu können. DLP will mit Spieleentwicklern zusammenarbeiten, damit diese den Modus in zukünftigen Versionen nativ unterstützen. Dies könnte etwa die Integration eines Treibers oder Patches in bestehende Versionen einschließen, damit zukünftig sogar eine Spielekonsole zur Darstellung von zwei Bildern ausreicht.

TI teilte mit, dass einige DLP-HDTV-Fernseher von Samsung und Mitsubishi bereits serienmäßig 3D-fähig sind und über die DualView-Funktion verfügen. Informationen darüber, welche dies sind, stehen noch aus. Die Brillen sind noch nicht im Handel verfügbar.

Außerdem zeigt Texas Instruments auf der CES einen HD-DLP-Fernseher mit neuen LEDs als Lichtquelle, die deutlich heller als die der vorherigen Generation sein und sogar die Helligkeit von Plasmafernsehern übertreffen sollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

StereoJack 08. Jan 2008

Gut, dass jeder Mensch gleich ist und alle mit Deiner Frau verheiratet sind... Wenn Du...

kendon 08. Jan 2008

stimmt, auch nicht die rundenanzeige bei autorennen, die energieanzeige bei...

kendon 08. Jan 2008

da ist wohl noch jemand durcheinander von den feiertagen... heute ist dienstag, bis...

mööp 08. Jan 2008

sollten sich mehr auf 3D Konzentrieren find ich

sparvar 07. Jan 2008

nicht? mh...was habe ich dann wohl gespielt,....malo?kalo? ach ja es war halo ;) gibt...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /