Abo
  • Services:

Mindquarry meldet Insolvenz an

Hasso Plattner Ventures stellt Finanzierung ein

Der Potsdamer Softwarehersteller Mindquarry ist insolvent und hat seine kommerziellen Angebote eingestellt. Der Investor Hasso Plattner Ventures hatte zuvor die weitere Finanzierung des Unternehmens eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Insolvenzantrag wurde bereits Ende 2007 gestellt. Am 27. Dezember 2007 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Seine kommerziellen Angebote hat das Unternehmen bereits eingestellt, die Produkte Mindquarry Go und Mindquarry Pro werden nicht länger angeboten.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fidelity Information Services GmbH, München

Mindquarry bietet eine freie webbasierte Open-Source-Teamsoftware als Alternative zu Microsoft Sharepoint an. Finanziert wurde das Unternehmen von Hasso Plattner Ventures, die nun aber die Finanzierung des Potsdamer Unternehmens eingestellt haben. Laut einem Bericht der Potsdamer Neuesten Nachrichten gab es Meinungsverschiedenheiten über die Marktchancen von Mindquarry.

Die Open-Source-Version soll künftig über Sourceforge zum Download angeboten werden, die Entwickler haben bereits einen neuen Arbeitgeber.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

joman 09. Feb 2010

Ist zwar jetzt 2 Jahre her, aber : JA er hat es vollauf verstenden, das Projekt ist...

ProContra 17. Feb 2008

Genau deshalb ist der Weg von Microsoft der richtige und mit OSS kann man kein Geld...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /