Abo
  • Services:

Abgesang: Letzte CES-Keynote von Bill Gates

Gesellschaft befindet sich am Anfang des zweiten "digitalen Jahrzehnts"

Mit viel Spannung wurde die letzte CES-Keynote von Bill Gates erwartet. Visionäres hat der Microsoft-Gründer aber nicht verlauten lassen. Im Sommer 2008 steigt Bill Gates aus dem Tagesgeschäft bei Microsoft aus und will sich verstärkt seiner Stiftung widmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bill Gates sieht die Gesellschaft am Beginn des zweiten "digitalen Jahrzehnts". Im Rückblick zeigt sich Gates erfreut, welche Fortschritte im ersten "digitalen Jahrzehnt" ("digital decade") gemacht wurden. Erstmals verwendete der Microsoft-Gründer diesen Begriff im Jahr 2001. Allerdings ließ Bill Gates zu seiner letzten CES-Keynote nichts Visionäres verlauten, wie es vielfach erwartet wurde.

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. WBS GRUPPE, Berlin

So meint er sehr allgemein, dass Technik das nächste "digitale Jahrzehnt" wertvoller mache und die gesamte Welt noch stärker vernetzt werde. Dadurch würde der Mensch produktiver und zufriedener werden. Diese Zukunftsaussicht birgt jedoch nichts Überraschendes, weil eine solche Entwicklung aus heutiger Sicht mehr als zwangsläufig erscheint. Auf früheren Keynotes vertrat Bill Gates oftmals eine Vision der PC-Zukunft aus der Sichtweise von Microsoft.

Im Rahmen der Keynote vertrat Microsoft die Auffassung, dass sich die Bedienung elektronischer Geräte in den nächsten Jahren verbessern werde. Bedienoberflächen würden "natürlicher" und die Nutzung von berührungsempfindlichen Displays sowie der Einsatz von Sprachsteuerung werde den Umgang mit technischen Geräten allgemein verändern. Beide Techniken werden bereits seit einiger Zeit verwendet, so dass auch diese Prognose nichts Visionäres enthält.

Am Ende der Keynote zeigte Gates ein Mobiltelefon-Prototyp aus Microsofts Forschungslabor. Das etwa Schuhkarton große Gerät verfügt über eine Kamera, um so die Umgebung zu "erkennen". Ist die Kamera auf ein Gebäude gerichtet, wird angezeigt, um welches Gebäude es sich handelt und es erscheinen Zusatzinformationen. Bei einem Theater oder Kino können sogleich Ticktets bestellt werden. Im Falle eines Restaurant soll sich über das Gerät ein Tisch reservieren und gleich die Route dorthin berechnen lassen. Aber auch die Identifizierung von Personen soll das Gerät beherrschen und so etwa bei Blick auf einen Menschen, deren Kontaktdaten anzeigen.

Im Sommer 2008 wird sich Bill Gates - wie angekündigt - aus dem normalen Tagesgeschäft zurückziehen. Dann wird er Microsoft lediglich als Berater und Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung stehen. Gates wolle sich stärker um die gemeinsam mit seiner Frau gegründete "Bill und Melinda Gates"-Stiftung kümmern. Diese wurde im Jahr 2000 gegründet. Mit den Stiftungsgeldern sollen Probleme der Gesundheitsvorsorge von Entwicklungsländern gelöst sowie Bildungsprojekte unterstützt werden. Die Stiftung verwaltet mittlerweile eine Geldsumme in Höhe von 37,6 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,67€
  3. (-15%) 12,74€

Armin 08. Feb 2008

Hallo ... Fakt ist, das das Unternehmen Microsoft, durch Ihr eigenes Verhalten wie durch...

huahuahua 08. Jan 2008

...mein Gedanke! Aber Golem.de hat schon viele solcher Formulierungen gebraucht...

huahuahua 08. Jan 2008

"[...]Ist die Kamera auf ein Gebäude gerichtet, wird angezeigt, um welches Gebäude es...

LIdl 07. Jan 2008

Na, da war wohl einer noch nie in den USA. Also... hohe Häuser, weit weit weg, viele...

Softwarepirat 07. Jan 2008

von Bill Gates bei Microsoft! Ich frage mich, warum darauf heute noch keiner gekommen...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /