• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone will der Telekom und T-Mobile Paroli bieten

Mobilfunk- und Breitbandgeschäft soll ausgeweitet werden

Der Telekommunikationskonzern Vodafone will in Deutschland seinem Konkurrenten, der Deutschen Telekom, künftig mehr Konkurrenz machen. So sollen einem Bericht der dpa-AFX zufolge Kunden für den Mobilfunk-, aber auch für den DSL-Bereich stärker umworben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Vodafone will durch bessere Service-Angebote und einen gestärkten Vertrieb mehr Kunden gewinnen, so die Branchenkreise, auf die sich die Nachrichtenagentur bezieht. Unter anderem soll dafür die Zahl der Niederlassungen von derzeit 1.600 auf 2.000 gesteigert werden. Damit würde man die Telekom mit rund 1.700 Läden übertrumpfen, so die Financial Times Deutschland (FTD).

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. SySS GmbH, Tübingen

Vodafone ist mit 32,5 Millionen Kunden nach T-Mobile das zweitgrößte Unternehmen im Mobilfunkbereich in Deutschland, gemessen an der Kundenzahl. Schon im dritten Quartal 2007 ging der Plan, der Telekom im Neukundengeschäft gehörig Feuer zu machen, offenbar auf. Vodafone verzeichnete in dieser Zeit 923.000 neue Nutzer, T-Mobile nur 142.000, schreibt die FTD.

Im Breitband-Bereich will Vodafone mit seiner 74-prozentigen Beteiligung an Arcor seinen Marktanteil wettmachen. Im DSL-Bereich hat das Unternehmen nur 2,34 Millionen Kunden und damit weitaus weniger als die Deutsche Telekom. Nun soll die Zusammenarbeit zwischen Arcor und Vodafone verstärkt werden. Weiterhin sollen die beiden Unternehmen allerdings getrennt auf dem Markt auftreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 9,49€
  3. (-29%) 9,99€

mhhh 19. Mär 2009

habe den junge leute tarif zahle gerade mal 19.90 im monat mit flatrate ins festnetz/t...

endar 08. Jan 2008

Da wird auch nicht viel kommen....:-)

Youssarian 07. Jan 2008

Ich halte Dein Weltbild für etwas einseitig. Natürlich versucht die Telekom zu...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /