Abo
  • IT-Karriere:

Adium 1.2 - Freier Instant Messenger mit neuen Funktionen

Instant Messenger für MacOS X mit besserer Jabber-Unterstützung

Adium, ein freier Instant Messenger für MacOS X, ist in der Version 1.2 mit zahlreichen neuen Funktionen erschienen. Neben einem überarbeiteten Menü gibt es unter anderem Verbesserungen bei der Jabber-Unterstützung und einen verbesserten Gruppen-Chat.

Artikel veröffentlicht am ,

Adium 1.2
Adium 1.2
In Adium 1.2 können Kotakte direkt über das Adium-Menü erreicht werden, ohne dass dazu die Kontaktliste geöffnet werden muss. Lässt sich keine Verbindung zu einem IM-Dienst aufbauen, versucht es Adium nun wiederholt in immer größer werdenden Zeitabständen. Zudem zeigt Adium beim Einloggen in einen IM-Dienst, was gerade passiert: Verbindungsaufbau, Übermittlung von Login und schließlich Passwort.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main

Adium 1.2
Adium 1.2
Größere Verbesserungen gab es bei der Jabber-Unterstützung: So ist nun eine Authentifizierung mit SSL-Zertifikaten möglich, es werden vom Server ausgehende Aktionen unterstützt und auch "Discovery Services Browsing" gibt es in der neuen Version. Zudem wurden Fehler in der Bonjour-Unterstützung beseitigt, es gibt einen besseren Gruppen-Chat und der Code für die Unterstützung von Applescript wurde erneuert. Damit sollen sich künftig neue Erweiterungen realisieren lassen, vor allem was die Verknüpfung mit anderen Programmen betrifft.

Der Austausch von persönlichen Nachrichten via MSN hat es hingegen nicht in die neue Version geschafft, daran arbeiten die Entwickler der Bibliothek "libpurple" noch. Dafür wurden zahlreiche Fehler in Adium beseitigt.

Adium 1.2 steht ab sofort unter adiumx.com für MacOS X zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

ravnos 28. Feb 2008

ICQ ist nicht umsonst, du bezahlst dafür indem du Werbung schaust ;-) Es gibt genügend...

Hugo 08. Jan 2008

Was sehr schade ist

K4m1K4tz3 07. Jan 2008

Joa, kann sein dass ich da grad nicht online war, oder aber das waren die genannten 10...

Pixelmatsch 07. Jan 2008

Was hat das damit zu tun, dass die Unterstützung objektiv besser geworden ist? Verwechsle...

Martin F. 07. Jan 2008

Wieso eigentlich nicht direkt, ohne Proxy?


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /