Abo
  • Services:

Asus' Eee-PC erneut verschoben, neuer Termin: 24.1.2008 (U)

Mini-Notebook soll dann jedoch "flächendeckend" verfügbar sein

Bereits zum zweiten Mal hat Asus den offiziellen Termin für den Marktstart seines Mini-Notebooks "Eee PC" verschoben. Statt wie zuletzt geplant am 10. Januar 2008, soll das Gerät nun am 24. Januar 2008 ausgeliefert werden. Als Grund nannte Asus nicht eine Knappheit der Geräte, sondern eine geänderte Strategie.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Asus gegenüber Golem.de erklärte, war für den 10. Januar 2008 nur die Belieferung von einigen wenigen Partnern geplant worden. Man habe sich nun aber entschieden, das Gerät lieber zwei Wochen später anzubieten, dafür aber "flächendeckend", so Asus. Ab diesem Datum soll das Modell Eee PC 701 bei allen Asus-Händlern verfügbar sein, die es ins Programm nehmen wollen.

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, München

Eee-PC 701 (auf 12-Zoll-Notebook)
Eee-PC 701 (auf 12-Zoll-Notebook)
Wie viele der Rechner, deren erste Lieferung in den USA schon nach zwei Wochen ausverkauft war, für den Marktstart in Deutschland bereitstehen, erklärte Asus nicht. Am Lieferumfang und dem Preis soll sich weiterhin nichts ändern. Für 299,- Euro gibt es das 924 Gramm schwere Notebook samt Netzteil und Einstecktasche, die Benutzeroberfläche, Tastatur und Anwendungen sollen bis dahin in Deutsch vorliegen. Was das US-Modell 701 leistet, verrät unser Test dieser Version des Eee-PC.

Mit der neuerlichen Verschiebung dürfte Asus viele potenzielle Kunden verärgern, die seit der Vorstellung des Geräts in Deutschland Anfang November 2007 auf das konkurrenzlos günstige Mini-Notebook warten. Damals gab Asus an, die Rechner würden in der zweiten Hälfte des Dezember 2007 auf den Markt kommen, kurz vor Weihnachten schob man diesen Termin auf den 10. Januar 2008. Auf der in der kommenden Woche in Las Vegas stattfindenden Messe CES will Asus nach eigenen Angaben bereits das Nachfolgemodell mit einem größeren Bildschirm vorführen - höchstwahrscheinlich mit einem Display von 8,9 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln.

Nachtrag vom 7. Januar 2008, um 10:40 Uhr:

Wie Asus Deutschland nach Erscheinen dieser Meldung klarstellte, soll die flächendeckende Auslieferung des Eee-PC "in der fünften Kalenderwoche" erfolgen - diese beginnt am 28. Januar 2008. Um die andauernde Verwirrung um den Termin für den Eee-PC etwas zu lindern, will Asus das exakte Datum genau sieben Tage vor dem Marktstart des Geräts bestätigen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

broo 14. Jan 2008

also ich weiss nich . die sind doch alle nicht echt - da die ganzen links vom selben...

Samson 08. Jan 2008

. ? ... der unter http://www.nuhr.de/content/zum_hoeren/kultur_humor.mp3 ganz treffend...

Samson 07. Jan 2008

Könnt ihr denn nicht mal zum eigentlichen Thread posten? Was für eine rückständig...

UWP 07. Jan 2008

Von Importläden habe ich keine Ahnung. Außerdem: die wollen sicherlich auch leben und...

Quandschingzeng 07. Jan 2008

kein Text


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

    •  /