Abo
  • Services:

Corsair bringt USB-Sticks mit 32 GByte

Wasserfeste Ausführung in Alu

Corsair stellt auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES 2008 ein USB-Stick-Duo vor, das bis zu 32 GByte Daten speichern kann. Die Geräte sind in besonders widerstandsfähigen Gehäusen untergebracht.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der Corsair Flash Voyager in einem gummierten Gehäuse untergebracht ist, kommt der Flash Survivor in einer wasserfesten Aluminium-Schale daher. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten gab Corsair leider nicht an.

Corsair Flash Survivor
Corsair Flash Survivor

Der Voyager soll rund 240,- US-Dollar kosten, während der Survivor für 260, US-Dollar angeboten wird. Beide Geräte sollen in den USA ab Januar 2008 erhältlich sein. Neben einer Umhängeschlaufe und einem USB-Kabel soll etwas Verschlüsselungssoftware dabei sein. Wann sie nach Deutschland kommen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. 119,90€

goldgelbesaggro... 07. Jan 2008

hmm... stimmt ^^ Ist halt Umgangssprache... auch ich kann mich leider nicht ganz davor...

GUEST 07. Jan 2008

agreed :/

Klaus Jürgen 05. Jan 2008

Bilder auf jeden Fall und Musik sollte auch kein Problem sein aber Filme werden wohl nur...

thorsten123456 05. Jan 2008

ist open source ;)

Paola Felix 04. Jan 2008

Sicherst du die Sticks in Kondomen? Clever! - Da bleibt der Stick auch sauber, wenn man...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /