Abo
  • Services:

Lenovo hat eine "Idee"

Neue Consumer-Marke "Idea", 3 Notebooks angekündigt

Nachdem Lenovo seine PCs bisher vorwiegend im Business-Umfeld anbot, will der Käufer der PC-Sparte von IBM nun verstärkt auch Produkte für Privatanwender auf den Markt bringen. Die Notebooks heißen dabei "IdeaPad", die Desktop-Rechner "IdeaCentre". Die ersten Geräte sind drei Notebooks von 11 bis 17 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,

Lenovo plant nicht, die stetig wachsenden Consumer-Märkte weltweit im Handstreich zu erobern. Die Geräte der Idea-Marke sollen zunächst unter anderem in den USA, Frankreich, Russland, Australien, Indien und China angeboten werden - aber beispielsweise nicht in Deutschland und Großbritannien, wo sowohl lokale Anbieter als auch internationale Marken sehr stark vertreten sind.

Lenovo IdeaPad Y510
Lenovo IdeaPad Y510
Entsprechend den Marken "ThinkPad" und "ThinkCentre" für Notebooks und Desktops werden die Heimrechner "IdeaPad" und "IdeaCentre" heißen. Als Erstes stellt Lenovo in den USA die IdeaPads Y710 (17 Zoll), Y510 (15,4 Zoll) und U110 (11 Zoll) vor. Die größeren Modelle sollen im Januar und März 2008 in den USA zu Preisen ab 799,- US-Dollar für das 15-Zoll-Gerät und 1.199,- US-Dollar für den 17-Zöller erhältlich sein. Für das Subnotebook gibt es noch keinen Preis, es soll auch erst im April 2008 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Doc Schulze 07. Jan 2009

Scheinbar hat doch die Qualität der Thinkpads so sehr gelitten seit Lenovo diese unter...

mb 07. Jan 2008

Wenn man sich das Bild vom IdeaPad anschliesst, wirds wohl so sein. Gleichzeitig ein...

Alcatel 06. Jan 2008

Ach was war das noch nett als man sich ein IBM ThinkPad zugelegt hat, dann wurde der...

Tim07 06. Jan 2008

Die Thinkpads waren technisch schon immer der Konkurrenz unterlegen. Bis IBM mal daran...

Hmmmmmmm 05. Jan 2008

Nun, für mich stellt sich da mittlerweile vielmehr die Frage, warum die noch eine...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    •  /