Abo
  • IT-Karriere:

Intel verlässt OLPC

Grundsätzliche Meinungsverschiedenheiten

Es war von Anfang an keine Liebe: OLPC-Gründer Nicholas Negroponte nutzte die Konkurrenz-Prozessoren für den 100-Dollar-Laptop, der damalige Intel-Chef Craig Barrett konterte, der Rechner sei eine technische Spielerei. Dann fielen sich Intel und OLPC doch noch in die Arme - um nun wieder getrennte Wege zu gehen. Die Meinungsverschiedenheiten darüber, was man tun darf oder lassen soll, waren doch zu groß.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach gerade mal einem halben Jahr ist der Chiphersteller Intel wieder aus dem "One Laptop per Child"-Projekt (OLPC) ausgestiegen. Grund für den Ausstieg war nach Angaben von Intel die Forderung von OLPC-Chef Nicholas Negroponte, dass Intel aufhöre, den eigenen Schülerrechner Classmate-PC zu vermarkten. Dieser Forderung könne man nicht nachkommen, begründete Intel-Sprecher Chuck Mulloy gegenüber dem Wall Street Journal den Schritt. Man sei mit OLPC "in eine ausweglose philosophische Situation" geraten, so Mulloy.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Bayern Facility Management GmbH, München

Intel vermarktet seinen Classmate-PC ebenfalls in den Ländern der Dritten Welt. Außerdem liefert Intel Chips für weitere Laptops für Schulkinder in diesen Ländern. Intel bevorzuge "viele Lösungen" für die Dritte Welt und nicht nur den OLPC-Rechner. Außerdem würde eine Einstellung des Classmate die Beziehungen zu Herstellern und Lieferanten im Ausland beeinträchtigen, so Mulloy weiter.

Eigentlich hatte Intel auf der am Montag beginnenden CES in Las Vegas einen neuen OLPC-Rechner mit seinen eigenen Chips vorstellen wollen. Nach dem Ausstieg aus dem Projekt hat Intel den Rechner nach Angaben von Mulloy ausgesondert.

Nachdem der einstige Intel-Chef Craig Barrett den XO-Laptop anfangs noch als Gadget verspottet hatte, war der Chiphersteller im Juli 2007 nach längeren Verhandlungen der Initiative beigetreten. Der Unmut des damaligen Intel-Chefs mag auch daher gerührt haben, dass der Laptop, der auch als 100-Dollar-Laptop bezeichnet wird, mit Chips des Intel-Konkurrenten AMD ausgerüstet ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

Voytech 07. Jan 2008

Richtig. Und genau in der Währung wird wohl ein Großteil des zuvor angesprochenen...

Jay Äm 06. Jan 2008

Das klappt nicht. Intel hat doch nen Chip rausgebracht, der nicht auf x86 basiert - der...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    •  /