Abo
  • Services:

EU-Kommissarin will Binnenmarkt für digitale Inhalte

Den Verbrauchern bringt ein einheitlicher Markt neben einem größeren Angebot an Inhalten auch mehr Rechtssicherheit. Nach Ansicht der EU-Kommission haben die andauernden Diskussionen über Kopierschutz und digitales Rechtemanagement die Verbraucher verunsichert. "Interoperabilität und Transparenz der Systeme zur Verwaltung digitaler Rechte" sowie "gebietsübergreifende Lizenzen für kreative Inhalte" bezeichnet sie deshalb als große Herausforderungen bei der Umsetzung des einheitlichen Binnenmarktes. Zwei weitere Herausforderungen sind der Kampf gegen Piraterie sowie die Verfügbarkeit kreativer Inhalte. Aus Angst vor illegaler Nutzung sträuben sich nach Ansicht der Kommission noch zu viele Anbieter, "ihre Inhalte für eine Online-Verwertung zur Verfügung zu stellen".

Redings Vorstoß ist nicht der erste Versuch der EU, einen einheitlichen Binnenmarkt für digitale Inhalte einzurichten. Im Herbst 2005 schlug der EU-Kommissar für den Binnenmarkt und den Dienstleistungssektor, Charlie McCreevy, Verbesserungen für die "Lizenzierung von Musikwerken für das Internet" vor. Ein erster Schritt in diese Richtung war die Einrichtung des 'One-Stop-Shops' für Online-Musik. Das Problem bei der Einrichtung eines einheitlichen Binnenmarktes ist die Vergabe von Urheberrechtslizenzen. Derzeit gibt es in Europa allein 16 Verwertungsgesellschaften für die Lizenzierung von Musik. Anbieter von urheberrechtlich geschützten Inhalten müssen mit jeder einzelnen nationalen Verwertungsgesellschaft eine Lizenz abschließen, um diese Inhalte verkaufen zu können. EU-Kommissarin Reding will sich deshalb um die Einführung "gebietsübergreifender Urheberrechtslizenzen für kreative Inhalte" einsetzen.

 EU-Kommissarin will Binnenmarkt für digitale Inhalte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. bei Alternate vorbestellen

Coi Bono 06. Jan 2008

Lern mal Deutsch bevor du hier so loslegst !

quote 04. Jan 2008

... das problem kann aber sein, dass nach schaffung eines eu-binnenmarktes im...

400 dollar haircut 04. Jan 2008

Und du wärst wahrscheinlich auch da. Das hat man über eine gemeinsame Währung auch mal...

3223 04. Jan 2008

Frau Reding! Behauptungen, Spekulationen und Phantasterein über mögliche Gewinne, ohne...

Pfui Deiwel 04. Jan 2008

Ihre Tätgekeiten ist meist überflüssig wie nochwas. Aber für jeden Pups den sie lassen...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /