Abo
  • Services:

Samsung: Digicam mit 720p, OLED-Display und 24-mm-Weitwinkel

NV24 HD integriert viele neue Techniken

Samsung hat mit der NV24 HD eine kompakte Digitalkamera vorgestellt, die durch die Kombination von OLED-Display, einem 24-mm-Weitwinkelobjektiv und einem Videoaufnahmemodus mit 720p Neuland betritt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung NV24 HD
Samsung NV24 HD
Die NV24 HD arbeitet mit einem 10,17-Megapixel-CCD mit einer Sensor-Diagonalen von 1/2,3 Zoll. Ein Bild aus der Kamera ist 3.648 x 2.736 Pixel groß. Das 3,6fach-Zoom deckt eine Brennweite von 24 bis 86,4 mm (KB) bei Anfangslichtstärken von F2,7 bzw. F5,2 ab. In den meisten Kompakten stecken Objektive, die nicht unter 30 mm Brennweite kommen, vereinzelt sind es 28 mm.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Neben einer Bildstabilisierung durch Sensor-Ausgleichsbewegungen ist die Kamera auch mit einer hohen Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 3.200 in der Lage, schnelle Verschlussgeschwindigkeiten zu realisieren und Verwacklern vorzubeugen. Die zusätzlich eingebaute, digitale Bildstabilisierung durch die Kombination zweier Aufnahmen nennt Samsung nun Fast ASR.

Samsung NV24 HD
Samsung NV24 HD
Gegenüber den Vorgängermodellen soll die Kombination der Bilder unter einer Sekunde dauern - vormals waren es 2 bis 3 Sekunden. Die Kamera schießt automatisch zwei Fotos des Motivs - einmal ein unterbelichtetes Foto mit schneller Verschlusszeit für die Schärfe-Information und eine zwar richtig belichtete, aber verwackelte Aufnahme für die Farbinformation. Der Autofokus und die Belichtungsmessung wird auf Wunsch von einer Gesichtserkennung unterstützt.

Auf dem Rücken der Kamera sitzt ein 2,5 Zoll großes Display. Nichts Besonderes könnte man meinen, wenn es nicht ein OLED-Display wäre. Samsung gibt als Vorteil die hohe Bildqualität an, die sich durch bessere Farbreproduktion und ein stärkeres Kontrastverhältnis zeigen soll. Das Kontrastverhältnis gibt Samsung mit 10.000:1 an. Die Auflösung liegt bei 230.000 Bildpunkten.

Wie schon von den Vorgängermodellen von Samsung bekannt, bietet auch die NV24 HD wieder anstelle von fest definierten Bedienknöpfen eine Reihe von berührempfindlichen Elementen links und rechts des Displays, die kontext-sensitiv die Menüsteuerung erlauben.

Die Kamera kann Videos mit Stereo-Ton im H.264-Codec aufnehmen - mit einer maximalen Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde. Eine optionale Dockingstation für das Gerät gibt die Videos über eine HDMI-Schnittstelle aus.

In den Speicherkarten-Slot der NV24 HD passen SD-, SDHC- und MMC-Karten. SDHC-Modelle können bis zu einer Kapazität von 8 GByte verwendet werden. Mit 20 MByte ist der interne Speicher knapp bemessen. Zur Stromversorgung verwendet die Kamera einen Lithium-Ionen-Akku, der nach CIPA-Standard bis zu 260 Fotos mit einer Ladung ermöglicht.

Die Samsung NV24 HD misst 98,5 x 61 x 18,95 mm. Sie soll im März 2008 für rund 400,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

nikon user 01. Mai 2008

und zurecht, sowas geht alles in der post viel besser. warum du einen groll gegen genau...

thommy 07. Jan 2008

Du uebertreibst. Es handelt sich um eine Produktankuendigung, nichts weiter. Tests werden...

Pömellmann 07. Jan 2008

DOLL! Ein OLED Display für so scharf Bilder! Und dann die Große Enttäuschung wenn man...

Mac 07. Jan 2008

"... In den Speicherkarten-Slot der NV24 HD passen SD-, SDHC- und MMC-Karten. SDHC...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /