Samsung: Digicam mit 720p, OLED-Display und 24-mm-Weitwinkel

NV24 HD integriert viele neue Techniken

Samsung hat mit der NV24 HD eine kompakte Digitalkamera vorgestellt, die durch die Kombination von OLED-Display, einem 24-mm-Weitwinkelobjektiv und einem Videoaufnahmemodus mit 720p Neuland betritt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung NV24 HD
Samsung NV24 HD
Die NV24 HD arbeitet mit einem 10,17-Megapixel-CCD mit einer Sensor-Diagonalen von 1/2,3 Zoll. Ein Bild aus der Kamera ist 3.648 x 2.736 Pixel groß. Das 3,6fach-Zoom deckt eine Brennweite von 24 bis 86,4 mm (KB) bei Anfangslichtstärken von F2,7 bzw. F5,2 ab. In den meisten Kompakten stecken Objektive, die nicht unter 30 mm Brennweite kommen, vereinzelt sind es 28 mm.

Stellenmarkt
  1. Kundenbetreuer (m/w/d) im Support
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Magdeburg
  2. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
Detailsuche

Neben einer Bildstabilisierung durch Sensor-Ausgleichsbewegungen ist die Kamera auch mit einer hohen Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 3.200 in der Lage, schnelle Verschlussgeschwindigkeiten zu realisieren und Verwacklern vorzubeugen. Die zusätzlich eingebaute, digitale Bildstabilisierung durch die Kombination zweier Aufnahmen nennt Samsung nun Fast ASR.

Samsung NV24 HD
Samsung NV24 HD
Gegenüber den Vorgängermodellen soll die Kombination der Bilder unter einer Sekunde dauern - vormals waren es 2 bis 3 Sekunden. Die Kamera schießt automatisch zwei Fotos des Motivs - einmal ein unterbelichtetes Foto mit schneller Verschlusszeit für die Schärfe-Information und eine zwar richtig belichtete, aber verwackelte Aufnahme für die Farbinformation. Der Autofokus und die Belichtungsmessung wird auf Wunsch von einer Gesichtserkennung unterstützt.

Auf dem Rücken der Kamera sitzt ein 2,5 Zoll großes Display. Nichts Besonderes könnte man meinen, wenn es nicht ein OLED-Display wäre. Samsung gibt als Vorteil die hohe Bildqualität an, die sich durch bessere Farbreproduktion und ein stärkeres Kontrastverhältnis zeigen soll. Das Kontrastverhältnis gibt Samsung mit 10.000:1 an. Die Auflösung liegt bei 230.000 Bildpunkten.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie schon von den Vorgängermodellen von Samsung bekannt, bietet auch die NV24 HD wieder anstelle von fest definierten Bedienknöpfen eine Reihe von berührempfindlichen Elementen links und rechts des Displays, die kontext-sensitiv die Menüsteuerung erlauben.

Die Kamera kann Videos mit Stereo-Ton im H.264-Codec aufnehmen - mit einer maximalen Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde. Eine optionale Dockingstation für das Gerät gibt die Videos über eine HDMI-Schnittstelle aus.

In den Speicherkarten-Slot der NV24 HD passen SD-, SDHC- und MMC-Karten. SDHC-Modelle können bis zu einer Kapazität von 8 GByte verwendet werden. Mit 20 MByte ist der interne Speicher knapp bemessen. Zur Stromversorgung verwendet die Kamera einen Lithium-Ionen-Akku, der nach CIPA-Standard bis zu 260 Fotos mit einer Ladung ermöglicht.

Die Samsung NV24 HD misst 98,5 x 61 x 18,95 mm. Sie soll im März 2008 für rund 400,- Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nikon user 01. Mai 2008

und zurecht, sowas geht alles in der post viel besser. warum du einen groll gegen genau...

thommy 07. Jan 2008

Du uebertreibst. Es handelt sich um eine Produktankuendigung, nichts weiter. Tests werden...

Pömellmann 07. Jan 2008

DOLL! Ein OLED Display für so scharf Bilder! Und dann die Große Enttäuschung wenn man...

Mac 07. Jan 2008

"... In den Speicherkarten-Slot der NV24 HD passen SD-, SDHC- und MMC-Karten. SDHC...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /