IE7Pro 2.0 - Kostenlose Erweiterung für Internet Explorer

64-Bit-Version der Erweiterung verfügbar

Die kostenlose Internet-Explorer-Erweiterung IE7Pro steht ab sofort in der Version 2.0 als Download bereit. Damit erhält Microsofts Browser verschiedene neue Funktionen und lässt sich wesentlich umfangreicher konfigurieren. Damit soll der Internet Explorer 7 komfortabler in der Bedienung werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit IE7Pro 2.0 erhält der Internet Explorer 7 den Download-Manager MiniDM und als neues Tastenkürzel legt Strg-M den Browser in den System-Tray von Windows ab. Die Erweiterung sucht nun standardmäßig mit Google. Für diese Kooperation erhalten die Entwickler Geld von Google, um die weitere Entwicklung weiter vorantreiben zu können.

Stellenmarkt
  1. Administratorin / Administrator Firewall und Netzwerke (w/m/d)
    LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  2. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Für eine verbesserte Stabilität sind die Entwickler auf eine modal aufgebaute Variante gewechselt und IE7Pro 2.0 steht auch für 64-Bit-Systeme bereit. Wie gehabt verhilft die Erweiterung dem Microsoft-Browser zu einer Steuerung mit Mausgesten und bringt eine Rechtschreibkorrektur mit. Außerdem wurde der Umgang mit Tabs aufgebohrt und mit Super-Drag-and-Drop lassen sich Webseiten bequemer öffnen. Eine so genannte "Crash Recovery" stellt die geöffneten Tabs wieder her, falls der Browser abstürzt.

IE7Pro 2.0 ist ab sofort für den Internet Explorer 7 kostenlos unter www.IE7Pro.com verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NoName2008 26. Feb 2008

...in solchen Foren sinnvoll kanalisiert werden könnte, würde es echt aufwärts gehen mit...

IchWarHier 06. Jan 2008

Tja, meine Freundin(nen) muss ich nicht mit der Installation eines Browser beeintrucken...

moroon 04. Jan 2008

Muss man erst dranschreiben, dass es Sartiere ist? Oder bist du einer der dann noch...

richik 03. Jan 2008

nur zur info lg richi



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /