Abo
  • IT-Karriere:

OpenMoko wird Tochter von FIC

Geschäftsführung bestimmt

FIC hat das OpenMoko-Projekt in ein eigenes Tochterunternehmen umgewandelt. Dazu erhielt das Unternehmen eine Geldspritze, um das Open-Source-Projekt Neo 1973 weiter vorantreiben zu können. Das Unternehmen wird von einigen namhaften Personen aus dem Bereich des Mobile Computing geführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CEO von OpenMoko wird Sean Moss-Pultz, der zuvor Product Manager bei FIC für den Bereich mobile Endgeräte war. Ihm zur Seite gesellt sich Steven Mosher, davor Vice President of Worldwide Marketing für Creative Labs. Der frühere DataViz-Angestellte Wolfgang Spraul wird als Vice President of Engineering bei OpenMoko arbeiten.

FIC machte keine Angaben dazu, wie hoch die Kapitalausstattung von OpenMoko ist. In jedem Fall soll die Tochter die Vermarktung und den Vertrieb des seit Juli 2007 erhältlichen Linux-Smartphones Neo 1973 weiter vorantreiben. Wie auch Googles Android will OpenMoko eine offene Plattform für Mobiltelefone auf Linux-Basis bereitstellen. Ein erstes weiteres Gerät auf Basis von OpenMoko ist das GPS-Navigationsgerät DashExpress, das für die CES angekündigt wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

vaporman 06. Jan 2008

Das GTA02 kann man noch nicht kaufen... und der Softwarestack kann theoretisch auch...

kelvan 05. Jan 2008

Wie gut das ich im April Geburtstag habe. ;)


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /