Abo
  • Services:
Anzeige

Mac-Browser iCab in neuer Version

ICab holt mit Webkit-Engine und überarbeiteter Oberfläche wieder auf

Alexander Clauss hat die vierte Version seines Webbrowsers iCab fertiggestellt, der vor allem durch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten auffällt. Das Internettaxi ist einer der ältesten Browser für den Macintosh und nutzt nun die moderne Webkit-Engine, um Webseiten darzustellen.

iCab 4.0
iCab 4.0
Der alternative Webbrowser iCab wurde komplett überarbeitet und basiert nun auf Cocoa statt wie zuvor auf Carbon. Damit soll iCab 4.0 deutlich schneller als seine Vorgänger sein. Dank einer neuen Oberfläche soll zudem auch das Surfen angenehmer werden.

Anzeige

Für die Darstellung von Webseiten nutzt iCab 4.0 nun die freie Webkit-Engine und profitiert damit von der guten CSS-Unterstützung, die auch Apples Safari nutzt. Alexander Clauss' iCab unterscheidet sich vor allem durch seine vielen Einstellungsmöglichkeiten von anderen Browsern.

iCab 4.0
iCab 4.0
Mit dem Filtermanager lassen sich Einstellungen je Webseite einrichten, dazu gehört etwa das Unterbinden von Inhalten in iFrames, wenn diese von einem anderen Server kommen, oder auch Einstellungen zu JavaScript und Plug-Ins. Der Kiosk-Mode macht iCab zudem für Surfstationen interessant.

Für Webentwickler und Interessierte findet sich ein kleiner Smiley in der Statusleiste, der keinen Fehler auf Webseiten verzeiht. Bei validen Webseiten lächelt dieser dem Nutzer entgegen. Sollte der Smiley nicht lächeln, genügt ein Klick, um eine Liste von Fehlern anzuzeigen.

iCab 4.0
iCab 4.0
Der Browser iCab kann als Universal Binary sowohl für Intel-basierende als auch PowerPC-basierende (G3, G4, G5) Macintosh-Rechner heruntergeladen werden. Als Betriebssystem wird mindestens MacOS X 10.3.9 benötigt. Einige wenige Details sollen jedoch erst ab MacOS X 10.4 funktionieren.

Die normale Version von iCab ist kostenlos verfügbar, eine iCab-Pro-Lizenz kostet 25,- Euro.


eye home zur Startseite
Netspy 08. Jan 2008

Das von mir gewünschte Feature - in der Seitenleiste die Bookmarks anzuzeigen - kann...

Ragnar 03. Jan 2008

Hier mal ein Screenshot des Ur-Ur-Ur-Großvaters auf dem Atari : http://ragnar76...

Natalie 03. Jan 2008

Gleich mal ausprobieren, obwohl ich die Buttons nicht gelungen finde.

Pheredhel 03. Jan 2008

Der Acid2 Test prüft ob sich ein Browser W3-konform verhällt. dazu zählt nicht nur ob...

Bart 03. Jan 2008

Hallo, also wenn man ein entsprechendes Theme wählt sind unter Linux die Rahmen auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dbh Logistics IT AG, Bremen
  2. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ArcherV | 17:27

  2. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10

  3. Re: Hawking irrt.

    Tilman21 | 17:08

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    schily | 17:03

  5. Und Deutschland.....

    Tilman21 | 16:58


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel