• IT-Karriere:
  • Services:

British Telecom: Bund soll bei der Telekom aussteigen

Regulierungsbehörde soll freier agieren können

Die British Telecom (BT) verlangt, dass der Bund seine Beteiligung an der Deutschen Telekom aufgibt. Der Hintergrund der Forderung: Dann könnte die Regulierungsbehörde künftig freier agieren.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Interview mit dem Handelsblatt forderte BT-Deutschland-Chef Jan Geldmacher, dass man sich auch hierzulande am britischen Modell orientieren solle. Dort sei es durch den Ausstieg des Staates möglich geworden, einen funktionierenden Wettbewerb zu etablieren. Dort könne auch die Regulierungsbehörde sehr frei agieren, so Geldmacher.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Durch die Beteiligung des Bundes sei nach seiner Meinung die Regulierungsbehörde in einer Zwickmühle. "Sie muss abwägen zwischen den Interessen der Marktteilnehmer und des Staates, der Teilhaber an der Telekom ist. Wir werden daher ein scharfes Auge auf die weitere Regulierungspolitik werfen", kündigte Geldmacher gegenüber dem Handelsblatt an.

Den freien Wettbewerb hält der BT-Manager für einen besseren Arbeitsplatzgaranten als eine arbeitsplatzsichernde Regulierungspolitik, wie sie die Deutschen Telekom nun für sich fordert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  2. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  3. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  4. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€

nemo 03. Jan 2008

Jan Geldmacher, der kommt doch vom Konzern Deutsche Telekom (T-Systems), oder?

Youssarian 03. Jan 2008

Ich habe her den Eindruck, dass Du sauer bist, weil Du nicht verstanden hast, was er...

Youssarian 03. Jan 2008

Wenn wir annehmen, dass Du damit Recht hast, wäre es sinnvoll, dass der Bund weiterhin...

Wers glaubt 03. Jan 2008

Die Geißerchen riefen: "Zeig uns erst deine Pfote, damit wir wissen, dass du unser liebes...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /