• IT-Karriere:
  • Services:

US-Musikmarkt: Weihnachtsverkäufe von CD-Alben eingebrochen

21 Prozent weniger CD-Alben im Weihnachtsgeschäft der USA

In den USA, dem größten Musikmarkt der Welt, wurden zum Ende des Jahres 2007 erneut weit weniger komplette Alben auf CD verkauft als im Vorjahr. Insgesamt schrumpften die Absätze nach Stückzahlen um rund 21 Prozent, zudem zeigte sich die Verzerrung des meist noch durch Charts beurteilten Musikmarktes besonders deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Branchenblatt "Variety" meldet, wurden von Thanksgiving (22. November 2007) bis Heiligabend in den USA 83,9 Millionen Alben auf CD verkauft, im Vorjahr waren es noch 105,28 Millionen. Variety beruft sich dabei auf Zahlen von Nielsen Soundscan - von Nielsen stammen auch die Charts des Magazins "Billboard", die in den USA - vergleichbar mit den "Media Control Charts" in Deutschland - als wichtigster Erfolgsmesser für Musik angesehen werden.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. WDS GmbH, Lippstadt

Im Gegensatz zum CD-Verkauf boomen aber auch in den USA die Verkäufe von Musik-Downloads, Konzertkarten und Klingeltönen, wie der Chefredakteur von "Wired" kurz vor Weihnachten in einem MTV-Podcast erwähnte. Da insgesamt weniger CDs verkauft werden, ändert sich auch die Zusammensetzung der Charts.

So feiert Variety den Singer/Songwriter Josh Groban als "Retter der Musik". Sein Weihnachtsalbum "Noel" verkaufte sich insgesamt 3,5 Millionen Mal, allein in der Woche vor Weihnachten gingen davon 757.000 Exemplare über die Ladentheke. Das Album ist jedoch die erste Weihnachtsscheibe, die fünf Wochen lang Platz 1 der Charts halten konnte. Anderen Größen des Musikgeschäfts war das noch nie gelungen. Selbst das legendäre Album "A Jolly Christmas from Frank Sinatra" (später auch als "The Christmas Album" neu aufgelegt), das erstmals 1957 veröffentlicht wurde, schaffte es schließlich 1958 nur auf Platz 18 der Billboard-Charts. Das Album war jedoch so erfolgreich, dass es bis 1985 etliche Male neu aufgelegt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

wm 05. Jan 2009

das bewusste Konsumieren von Musik von einem recht teuer erworbenen Tonträger nimmt Zeit...

EuroZeit 04. Jan 2008

Namhafte Marktforschungsinstitute haben es in ihren Studien seit längerem vorausgesagt...

oiu 03. Jan 2008

Die Musikdaten kannst du aber auf mehreren Datenträgern ohne größeren Aufwand speichern...

Bibabuzzelmann 02. Jan 2008

Da werden wenigstens keine Kundensaugraubkopierer dafür verantwortlich gemacht *g Haben...

numanuma 02. Jan 2008

Nicht nötig. Ist es schon! Zumindest in den USA... http://www.techdirt.com/articles...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /