US-Musikmarkt: Weihnachtsverkäufe von CD-Alben eingebrochen

21 Prozent weniger CD-Alben im Weihnachtsgeschäft der USA

In den USA, dem größten Musikmarkt der Welt, wurden zum Ende des Jahres 2007 erneut weit weniger komplette Alben auf CD verkauft als im Vorjahr. Insgesamt schrumpften die Absätze nach Stückzahlen um rund 21 Prozent, zudem zeigte sich die Verzerrung des meist noch durch Charts beurteilten Musikmarktes besonders deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Branchenblatt "Variety" meldet, wurden von Thanksgiving (22. November 2007) bis Heiligabend in den USA 83,9 Millionen Alben auf CD verkauft, im Vorjahr waren es noch 105,28 Millionen. Variety beruft sich dabei auf Zahlen von Nielsen Soundscan - von Nielsen stammen auch die Charts des Magazins "Billboard", die in den USA - vergleichbar mit den "Media Control Charts" in Deutschland - als wichtigster Erfolgsmesser für Musik angesehen werden.

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP IS-U Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. Lead SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Im Gegensatz zum CD-Verkauf boomen aber auch in den USA die Verkäufe von Musik-Downloads, Konzertkarten und Klingeltönen, wie der Chefredakteur von "Wired" kurz vor Weihnachten in einem MTV-Podcast erwähnte. Da insgesamt weniger CDs verkauft werden, ändert sich auch die Zusammensetzung der Charts.

So feiert Variety den Singer/Songwriter Josh Groban als "Retter der Musik". Sein Weihnachtsalbum "Noel" verkaufte sich insgesamt 3,5 Millionen Mal, allein in der Woche vor Weihnachten gingen davon 757.000 Exemplare über die Ladentheke. Das Album ist jedoch die erste Weihnachtsscheibe, die fünf Wochen lang Platz 1 der Charts halten konnte. Anderen Größen des Musikgeschäfts war das noch nie gelungen. Selbst das legendäre Album "A Jolly Christmas from Frank Sinatra" (später auch als "The Christmas Album" neu aufgelegt), das erstmals 1957 veröffentlicht wurde, schaffte es schließlich 1958 nur auf Platz 18 der Billboard-Charts. Das Album war jedoch so erfolgreich, dass es bis 1985 etliche Male neu aufgelegt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wm 05. Jan 2009

das bewusste Konsumieren von Musik von einem recht teuer erworbenen Tonträger nimmt Zeit...

EuroZeit 04. Jan 2008

Namhafte Marktforschungsinstitute haben es in ihren Studien seit längerem vorausgesagt...

oiu 03. Jan 2008

Die Musikdaten kannst du aber auf mehreren Datenträgern ohne größeren Aufwand speichern...

Bibabuzzelmann 02. Jan 2008

Da werden wenigstens keine Kundensaugraubkopierer dafür verantwortlich gemacht *g Haben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /