Abo
  • Services:
Anzeige

Passiver Nachrüst-Kühler für aktuelle Grafikkarten

Vier Heatpipes in neuem Gerät von Arctic Cooling

Die Schweizer Kühlungsexperten von Arctic Cooling haben ihr Modell "Accelero S1" für aktuelle Grafikkarten angepasst. Wer sich den Umbau zutraut, kann damit sogar aktuelle Oberklasse-Karten wie Nvidias neue GT- und GTS-Modelle und AMDs HD-3800-Serie lautlos am Leben halten.

Der neue Kühler hört auf den Namen "Accelero S1 Rev.2", ist also die zweite Version des bereits länger erhältlichen Accelero. Am Konstruktionsprinzip hat sich nichts geändert: Eine Kupferplatte sitzt auf dem Grafikprozessor und führt die Wärme über vier Heatpipes an einen Lamellen-Kühlkörper aus Aluminium ab. Wie bei anderen schnellen Karten auch, wird damit ein Steckplatz blockiert.

Anzeige

Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2
Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2
Im Gegensatz zu Werkslösungen von passiven Kühlern der Grafikkartenhersteller verzichtet der Accelero auf einen Kühlkörper an der Rückseite der Karte. Die Speicherbausteine werden durch den Nachrüst-Kühler ebenfalls nicht gekühlt, was jedoch bei den meisten Karten unkritisch ist.

Laut Arctic Cooling passt die neue Revision auf alle GeForce-Grafikkarten der Serien 6600 und 6800, bei der siebten GeForce-Generation sind es die Serien 7300, 7600, 7800, 7900 und 7950GT. Bei den DirectX-10-Karten von Nvidia sind es die Serien 8400, 8500 und 8600. Besonders interessant: Die Befestigungen sollen auch für die neuen Modelle 8800GT und 8800 GTS mit 512 MByte (G92-GPU) passen. Da diese Karten derzeit recht beliebt sind, ergibt sich so eine einfache Umrüstung auf lautlosen Betrieb.

Der Accelero S1 Rev.2 passt auch auf AMD-Karten, hier ist die Auswahl jedoch kleiner. Die älteren X1650, X1800, X1900 und die X1950 können den Kühler noch aufnehmen, ebenso die Modelle 2400 und 2600 mit R600-basierten GPUs. Die einstmals schnellste und auch laute AMD-Karte 2900XT hat jedoch keinen Platz für den Accelero, dafür wiederum die aktuellen HD 3850 und HD 3870.

Im Februar 2008 will Arctic Cooling den neuen Kühler ausliefern, die Preise sollen bei rund 20,- Euro liegen. Einige Online-Händler listen den Accelero S1 bereits für etwas weniger Geld, er ist jedoch noch nicht verfügbar. Zu beachten ist bei passiven Kühlern für Grafikkarten stets, dass durch den Umbau die Garantie für die Grafikkarte erlischt, zudem ist eine gute Gehäusebelüftung zu empfehlen.


eye home zur Startseite
Klagemaurer 02. Jan 2008

Die 8800GT gibts doch z.B. auch schon passiv gekühlt. Da hat man dann wenigstens seine...

Johnny Cache 02. Jan 2008

Gut zusammengefaßt. Einzig die Montage ist je nach Karte etwas fummelig und die...

OMGZ0R0R0R0R 02. Jan 2008

Sind doch eh so kleine Heatsinks im Blisterpack bei, don't panic... war bei Rev 1 auch so ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Hannover (Home-Office)
  4. spectrumK GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 7,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  2. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  3. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro

  4. Watson

    IBMs Supercomputer stellt sich dumm an

  5. Techbold

    Mining-Komplett-PCs mit bis zu 256 MH/s

  6. Aquaris-V- und U2-Reihe

    BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  7. Landkreis Südwestpfalz

    Telekom baut FTTH für Gewerbe und Vectoring für Haushalte

  8. Microsoft

    Gute Store-Apps sollen besseren Marketingstatus erhalten

  9. Zukunft des Autos

    "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"

  10. PC-Wahl

    CCC patcht Wahlsoftware selbst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: Wäre es nicht sinnvoller

    PietReicht | 15:32

  2. Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    M.P. | 15:31

  3. Re: Meine Vision sieht anders aus...

    quineloe | 15:30

  4. Re: Skynet

    danielmain | 15:29

  5. Re: Unfähige Firma

    ibsi | 15:28


  1. 15:21

  2. 15:12

  3. 15:00

  4. 14:00

  5. 13:59

  6. 13:20

  7. 13:10

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel