Abo
  • Services:
Anzeige

Macbook im Tablet-PC-Gewand kommt in den Handel

Axiotron ModBook mit aktueller Apple-Technik

Es ist fast genau ein Jahr her, da zeigte Axiotron mit dem ModBook ein zum Tablet-PC umgebautes MacBook. Nun soll das Gerät dem Hersteller zufolge wirklich ausgeliefert werden. Bei der Vorstellung gewann das Gerät schon den "Best of Show Award" auf der Macworld Expo 2007.

Axiotron Modbook
Axiotron Modbook
Das mit einem Stift bedienbare LCD wurde von Wacom beigesteuert, das mit besseren Einblickwinkeln und einem besseren Kontrastverhältnis aufwarten soll, als es das Original vermag. Das Breitbild-Display misst 13,3 Zoll in der Diagonale und bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln.

Anzeige

Die "Digitizer"-Technologie von Wacom soll gegenüber der Display-Auflösung eine rund 20-mal höhere Auflösung bieten und die Position des Stifts 133-mal pro Sekunde abfragen, um Nutzereingaben zu erkennen. 512 Druckstufen werden erkannt. Der Stift arbeitet batterielos.

Axiotron Modbook
Axiotron Modbook
Die Geräte gibt es mit 2- oder 2,2-GHz-Intel-Core2-Duo-Prozessoren. Beim 2-GHz-Modell sind von Hause aus 1 GByte RAM und eine 80 GByte fassende Festplatte eingebaut, im 2,2er-Modell ist in der Grundausstattung eine 120-GByte-Platte enthalten. Die Geräte sind gegen Aufpreis mit bis zu 4 GByte RAM und 250 GByte großer Festplatte zu bekommen.

Im Display-Rahmen ist die iSight-Kamera eingebaut. Dazu kommt je nach Modell ein 24x-DVD-Combo-Laufwerk oder ein 8x-DVD-Brenner. Ein GPS mit dem Chipset SiRFstar III ist in jedem Modell verbaut.

Die Schnittstellenausstattung umfasst Gigabit-LAN, WLAN (802.11b/g/n) sowie Bluetooth 2.0+EDR, einen DVI-Ausgang, FireWire400, 2x USB 2.0 und Tonanschlüsse. Die Rechner werden mit MacOS X Leopard ausgeliefert, das die Handschrifterkennung Inkwell schon beinhaltet, die Axiotron nutzt.

Das Gehäuse des Modbooks besteht aus einer Magnesium-Legierung, die durch eine metallene Mehrfachbeschichtung besonders kratzresistent gemacht wurde, meint der Hersteller. Die Gehäuse-Oberfläche ist wahlweise satiniert oder glänzend erhältlich.

Das Axiotron Modbook hat allerdings einen stolzen Preis. Es ist in den USA ab 2.280,- US-Dollar erhältlich. Die Variante mit 2,2 GHz kostet 2.480,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
rage 06. Jan 2008

Als Convertible wär das echt klasse.

probabbel 06. Jan 2008

also gut, auch nicht ganz falsch. Frieden. viele Grße Probabbel

BSDDaemon 03. Jan 2008

Ist es auch nicht, aber es gibt hier scheinbar viele Geiz ist Geil Freunde die dann...

Dirk Küpper 03. Jan 2008

Ich vermute persönlich Apple selber dahinter. Die haben eine Firma gegründet/beauftragt...

Pho-biker 03. Jan 2008

Altes Laberbacken Syndrom ? oder wessen ?


Free Mac Software / 02. Jan 2008

Modbook - MacBook als Tablet-PC



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste SID, Dresden
  3. BST eltromat International GmbH, Bielefeld
  4. Nuuk GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  2. 44,99€
  3. (heute u. a. Crucial 240-GB-SSD 68€, Creative Sound Blaster Z 50,24€ und weiteres PC-Zubehör...

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  2. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  3. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  4. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  6. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  7. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  8. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  9. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  10. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: das wird nix solange...

    ChMu | 13:24

  2. Es gab doch schon vorher Spiele mit dem Prinzip...

    glendon | 13:23

  3. Anstatt rumzueiern ...

    McAngel | 13:23

  4. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    crack_monkey | 13:23

  5. Re: Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte...

    genussge | 13:21


  1. 13:00

  2. 12:41

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 10:48

  7. 10:26

  8. 10:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel