Kostenloser Download-Manager unterstützt Metalinks

Einbindung in IE, Firefox und Opera

Halogenware hat mit dem Retriever Download Manager (RDM) ein kostenloses Programm vorgestellt, welches das Herunterladen von Dateien organisieren soll. Durch einige interessante Zusatzoptionen unterscheidet sich der RDM von der Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,

Retriever Download Manager
Retriever Download Manager
Neben den in dieser Programmkategorie üblichen Basisfunktionen wie Pause und Wiederaufnahme des Downloads kann dieser auch zeitgesteuert gestartet werden. Der RDM erkennt auf Wunsch, ob im Internet Explorer oder in Opera ein Download-Link angeklickt wurde und schiebt sich dazwischen. Der Firefox-Nutzer kann die Erweiterung FlashGot als Mittelsmann zwischen Browser und dem Retriever nutzen.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) Softwareentwicklung
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Renningen
  2. IT-Berater / Fachlicher Lead Digitalstrategie (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Retriever Download Manager
Retriever Download Manager
Retriever unterstützt auch BitTorrent sowie HTTP, FTP und SOCKS-Proxys mit Identifikationsraum. Doch der Punkt, in dem sich der Retriever Download Manager wirklich von der Konkurrenz absetzt, ist die Unterstützung von Metalinks.

Metalink ist ein offener Standard, der verschiedene Protokolle vereint, um den Download zu vereinfachen. Metalinks erlauben es beispielsweise, automatisch während eines Downloads auf einen Spiegelserver umzuschalten, wenn der Originalserver den Geist aufgeben sollte. Teile eines Downloads können von unterschiedlichen Quellen heruntergeladen werden und erlauben es, die passende Version des Downloads für unterschiedliche Betriebssysteme oder Sprachen automatisch herunterzuladen.

Retriever wurde in Java geschrieben und benötigt ein installiertes Java Runtime Environment ab JRE 1.5. Der Retriever Download Manager ist ungefähr 500 KByte groß und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Horsti 03. Jan 2008

das stimmt schon, aber FDM konvertiert die auch gleich nach avi die bequemlichkeit halt..

Sucher 02. Jan 2008

Sowas suche ich schon seit Ewigkeiten! Gibts das auch mit Netzteil und LED-Leuchten im...

Warnung 02. Jan 2008

RDM: Rechtsstaatlich Durchsuchen und Markieren? Nehmt euch vor dem Bundestrojaner in acht!

chinesen 02. Jan 2008

Und vorallem Hardware aus CHINA! Da muss man erst aufpassen! Die TPM Chips die in CHINA...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /