• IT-Karriere:
  • Services:

US-Flugsicherheitsbehörde schränkt Mitnahme von Li-Akkus ein

Ersatzakkus nur noch ins Handgepäck

Die TSA, die US-amerikanische Transportation Security Administration, hat noch einmal darauf hingewiesen, dass es ab Jahresbeginn 2008 nicht mehr erlaubt ist, Lithium-Ionen- und Lithium-Metallhydrid-Akkus als Fluggepäck aufzugeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Offiziell wird für die Maßnahme kein Grund genannt, wobei es als sicher gilt, dass die Feuergefahr, die von fehlerhaft gefertigten Akkus dieser Bauart ausgeht, eine wichtige Rolle bei der Entscheidung gespielt haben dürfte. Viele Notebookhersteller waren in der Vergangenheit gezwungen, defekte Lithium-Ionen-Akkus aus diesem Grund zurück zu rufen.

Stellenmarkt
  1. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

In der Passagierkabine dürfen die Akkus weiterhin im Handgepäck transportiert werden. In Geräten eingelegte Akkus sind sowieso erlaubt, Ersatz-Stromspender dürfen hier ebenfalls mitgenommen werden.

Allerdings gibt es einige Einschränkungen, was die Kapazitäten dieser Akkus angeht. Die TSA hat dazu ein Lithium-Äquivalent bestimmt, das insgesamt vom Passagier mitgeführt werden darf. 8 Gramm Lithium entsprechen ungefähr 100 Wattstunden. 25 Gramm ungefähr 300 Wh.

Nach den neuen Regeln dürfen 8 Gramm Lithium pro Akku mitgenommen werden - was für alle bekannten Handy- und für die meisten Notebook-Stromspeicher ausreichen soll. Die zwei Ersatzakkus, die erlaubt sind, dürfen zusammen bis zu 25 Gramm enthalten. Letztlich sind damit nur einige Spezialakkus ausgeschlossen, die außerhalb des Notebooks genutzt werden. Für Lithium- Metallhydrid-Akkus gilt ein Limit von 2 Gramm Lithium und Lithium-Polymer-Akkus werden überhaupt nicht erwähnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...

rogerB 04. Jan 2008

Laß uns eine Wette machen, ich schick Dir dann meine Adresse und Du kannst alles beäugen...

kendon 02. Jan 2008

wenn die wahrscheinlichkeit für einen anschlag von 3 auf 4% steigt, sind das bei 10.000...

StewardLittle 01. Jan 2008

Wer versichert mir dass der Pilot vorher nicht einen gekippt hat? Oder bischen gekokst...

Dieser Name... 31. Dez 2007

und bald darf man selbst nicht mehr mitfliegen


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /