• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Rail Simulator - EA fährt gegen den Prellbock

"Simulator" ist zu unfertig auf den Markt gekommen

Der Rail Simulator ist Electronic Arts (EA) Antwort auf Microsofts Train Simulator. Für beide Spiele zeichnete Kuju verantwortlich. Doch im Unterschied zu Kujus Erstling fällt es beim Rail Simulator sehr schwer von einem zu Simulator sprechen. Zahlreiche immer noch nicht behobene Fehler und Schwächen bei den Signal- und Sicherungssystemen verderben einem schnell den Spaß.

Artikel veröffentlicht am ,

Rail Simulator (Windows-PC)
Rail Simulator (Windows-PC)
Kujus Rail Simulator bietet dem eingefleischten Eisenbahnromantiker vier Strecken in verschiedenen Epochen, wobei es diverse Aufträge zu erfüllen gibt. Auch das freie Fahren ohne Auftrag ist auf den Strecken möglich. Wie viel Zeit ein Auftrag in Anspruch nimmt, findet man jedoch nur heraus, wenn man die Anleitung im Installationsverzeichnis ausfindig macht. Ausgerechnet eine der naheliegendsten Auftragsfahrten, nämlich das Fahren nach einem festen Fahrplan, gibt es jedoch nicht, stattdessen zeigt der Railsimulator eine geschätzte Ankunft an, die auf der eigenen Geschwindigkeit basiert.

Rail Simulator
Rail Simulator
Wer will kann die Aufgaben also auch im Bummeltempo erfüllen. Obendrein gibt es auch keine Auflistung der zu erwartenden Geschwindigkeiten, die bei modernen Lokomotiven und Triebfahrzeugen durchaus gängig ist. Einige Statistik-Einträge und sogar die Missionsbeschreibungen deuten jedoch darauf hin, dass Kuju in dem Bereich deutlich mehr geplant hat.

Rail Simulator
Rail Simulator
Der Lokführer muss aufmerksam auf die Geschwindigkeitsschilder auf der Strecke achten. Das wäre an sich nicht problematisch, wenn die Auftragsbeschreibungen nicht regelmäßig mit unverrückbaren Fenstern die Sicht blockieren würden oder die Vorwarntafeln mehr Abstand hätten. Übersieht man deswegen ein Rot-Signal, wird der Zug dann zwangsgebremst, Geschwindigkeitsübertretungen werden hingegen nicht immer bestraft.

Auch andere Anzeigen werden unverrückbar auf den Bildschirm geklebt und sind zudem teils "entweder oder"-Anzeigen: Wer die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung sehen will, kann die Distanz zum nächsten Bahnhof nicht ohne umzuschalten sehen. Als zusätzliche Hilfe gibt es auf der Strecke noch zusätzliche, aber abschaltbare Hilfe-Blasen, die über den Gleisen schweben und diese entsprechend markieren. Auf größeren Rangierabahnhöfen überlappen sich die Hinweise jedoch und sind unlesbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Rail Simulator - EA fährt gegen den Prellbock 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

matthias1558 03. Jan 2008

mal abwarten was der 1.Patch bzw. 2.Patch so bringen werden. wir sind RBGS und...

kb 02. Jan 2008

Rails geht ebenfalls unter Windows

X2 30. Dez 2007

Nur dürften Zugsimulations-Welten doch etwas zu groß für die CryEngine sein.

9Live-Moderator 30. Dez 2007

Naja... "früher"(TM) waren die Hersteller auch gezwungen ihr Produkte fertig...

9Live-Moderator 30. Dez 2007

Der Ruf von EA ist eh nicht mehr zu verschlechtern, Und die Kritik, dass das Spiel...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

    •  /