• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Tabula Rasa - Online-Spiel vom Ultima-Erfinder

Alienhatz in der Zukunft mit Richard Garriott

Ultima Online galt und gilt für viele als der Urvater der Massenbewegung Online-Rollenspiele - lange vor World of Warcraft wurden hier Standards für das Genre geschaffen. Zehn Jahre später erscheint nun mit Tabula Rasa das jüngste Werk des bekannten Spieledesigners Richard Garriott und soll das werden, was Ultima Online ausmachte: Ein richtungsweisender Meilenstein für das MMORPG-Genre.

Artikel veröffentlicht am ,

Tabula Rasa (Windows-PC)
Tabula Rasa (Windows-PC)
Sobald ein Entwickler vollmundig über sein Online-Rollenspiel berichtet und dabei Schlagwörter wie "innovativ" und "Wir machen es nicht nur anders, sondern besser" gebraucht, ist in der Regel Vorsicht angebracht. Denn meist entpuppen sich diese Floskeln als Papiertiger und die zahlreichen interessanten Ideen und Konzepte, die vor Kurzem noch überzeugend wirkten, verblassen in der Realität und halten einer genaueren Betrachtung nicht stand.

Tabula Rasa (PC)
Tabula Rasa (PC)
Eigentlich ist es traurig, wenn man bedenkt, dass es nur knapp eine Handvoll Spiele-Designer gibt, die einzig deshalb einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichten, weil sie vor langer Zeit mal gute Spiele schufen. Dieser doch recht überschaubaren Schar an Gamer-Prominenz gehört zweifelsohne auch Richard Garriott an, der sich trotz amerikanischer Wurzeln gerne selber Lord British nennt und als Schöpfer der Ultima-Serie inklusive Ultima-Online einen besonders bei Rollenspielern außerordentlich guten Ruf genießt.

 

Tabula Rasa (PC)
Tabula Rasa (PC)
Die außerirdischen Bane aus Garriotts Spiel Tabula Rasa hingegen mag keiner, am wenigsten die Menschheit. Denn als die Bane die Erde angriffen und dabei eifrig den Homo Sapiens dezimierten, machten sie sich dabei wenig Freunde. Die verbliebene Menschheit floh in die Weiten des Alls und fand bei den mystischen Elohs Unterschlupf. Nun, viele Jahre später, geben sich die Bane wieder die Ehre und der Krieg beginnt aufs Neue.

Was schon zäh und uninspiriert als thematischer Hintergrund beginnt, setzt sich direkt bei der Charaktergenerierung fort. Statt zwischen Rassen und Klassen entscheiden zu können, wird Tabula Rasa grundsätzlich als einfacher, menschlicher Rekrut begonnen. Bleiben noch ein paar kosmetische Einstellungen wie Körpergröße sowie Geschlecht und letztendlich steht mit der Vergabe des Charakternamens das virtuelle Alter Ego schon nach wenigen Minuten bereit zum Kampf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Tabula Rasa - Online-Spiel vom Ultima-Erfinder 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Edomir 19. Feb 2008

Ich würde von euch sicherlich auch als Casual Gamer bezeichnet werden weil ich einfach...

TTX 27. Dez 2007

EVE hab ich auch mal angeschaut... konnt mich aber nicht reinfinden, die menüs waren mir...

Knux 26. Dez 2007

Nun ja, aus rollenspielerischer Sicht ist es viel spannender, seinen Charakter nur durch...

merc 25. Dez 2007

Und? Ist ein privates Forum und keineswegs das offizielle.

Marco99 25. Dez 2007

... das hat Anarchy Online schon seit Jahren. Sorgt auf der Noob-Insel z.B. immer wieder...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /