Spieletest: Tabula Rasa - Online-Spiel vom Ultima-Erfinder

Tabula Rasa (PC)
Tabula Rasa (PC)
In der Spielmechanik unterscheidet sich Tabula Rasa wenig von den klassischen Konkurrenten vom Schlage eines World of Warcraft oder Herr der Ringe Online. Bei Auftraggebern werden Missionen angenommen, die zwischen "Töte eine bestimmte Anzahl Bane", "Töte einen besonderen NPC" oder "Besorge mir Gegenstand X" hin- und herwechseln. Einige wenige Missionen erlauben es dem Spieler sogar, den Ausgang der selbigen zu bestimmen: Wird ein Verräter ausgeliefert oder gleich erschossen? Da eine Entscheidung selten ernsthafte Konsequenzen nach sich zieht, sondern sich allerhöchstens der Erfahrungspunktevergebende NPC als Ansprechpartner ändert, ist es letztendlich leider egal, wie man sich entscheidet.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) ABAP im Umfeld Customer Relationship Management (CRM)
    AOK Systems GmbH, München
  2. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Tabula Rasa (PC)
Tabula Rasa (PC)
Die Suche nach so genannten Logos, die magieähnlichen Fertigkeiten entsprechenden und deren Besitz in Kombination mit einer späteren Spezialisierung des Charakters als Voraussetzung dafür dienen, ob besondere Klassen-Fähigkeiten eingesetzt werden können oder nicht, ist für das karrierebewusste Fortkommen des eigenen Charakters von ungleich wichtigerer Bedeutung. Interessanter ist indes der ständig im Hintergrund tobende Krieg. In regelmäßigen Abständen greifen die Bane Basen an, die von menschlichen Verteidigern gehalten oder - in Falle eines Sieges der Bane - wieder zurückerobert werden müssen.

Tabula Rasa (PC)
Tabula Rasa (PC)
Erst ab Level fünf steht es dem Spieler frei, die Klasse des Spiel-Charakters zu wählen. Kämpferische Zeitgenossen können dabei den Weg des Soldaten einschlagen, während Unterstützer den Pfaden des Spezialisten folgen. Diese Klassen wiederum sind selber Basis-Klassen für weitere Spezialisierungen innerhalb der Laufbahn eines Tabula-Rasa-Spielers. Ab der 15. Stufe darf man sich unter jeweils zwei neuen Unterklassen entscheiden, was letztendlich in weiteren zwei Unter-Unterklassen ab der 30. Stufe gipfelt.

Tabula Rasa (PC)
Tabula Rasa (PC)
Das entspricht insgesamt 16 möglichen spielbaren Charakterklassen im Laufe der Karriere, auch wenn man effektiv nur vier aufeinander aufbauende Klassen bis zur Level-Obergrenze von 50 spielt. Und es lohnt, sich darüber Gedanken zu machen, was man letztendlich eigentlich spielen will, denn nachträgliche Änderungen bei Attributen und Fähigkeiten sind nicht möglich.

Reine Crafterklassen, wie sie etwa aus Everquest II bekannt sind, existieren bei Tabula Rasa nicht. Immerhin lassen sich aus den Habseligkeiten niedergemachter Gegner Munition oder Heilungs-Utensilien herstellen. Zum Start des Spiels im Oktober 2007 waren die Waren zwar noch nicht einfach gewinnbringends zu veräußern - doch das fehlende Auktionshaus wurde in Form des "Military Surplus Store" mittlerweile nachgefügt. Elementare Rollenspielelemente wie die Herstellung von besseren Rüstungen oder Waffen durch Spielerhand fehlen gänzlich. Stattdessen werden solche Ausrüstungsgegenstände entweder in einfacher Ausfertigung von in jeder Basis präsenten Händlern aufgekauft oder durch Questbelohnungen und Gegnerloot zusammengesammelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Tabula Rasa - Online-Spiel vom Ultima-ErfinderSpieletest: Tabula Rasa - Online-Spiel vom Ultima-Erfinder 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Edomir 19. Feb 2008

Ich würde von euch sicherlich auch als Casual Gamer bezeichnet werden weil ich einfach...

TTX 27. Dez 2007

EVE hab ich auch mal angeschaut... konnt mich aber nicht reinfinden, die menüs waren mir...

Knux 26. Dez 2007

Nun ja, aus rollenspielerischer Sicht ist es viel spannender, seinen Charakter nur durch...

merc 25. Dez 2007

Und? Ist ein privates Forum und keineswegs das offizielle.

Marco99 25. Dez 2007

... das hat Anarchy Online schon seit Jahren. Sorgt auf der Noob-Insel z.B. immer wieder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /