Spieletest: Link's Crossbow Training inklusive Zapper

Neues Zubehör für Nintendos Wii

Das Interesse an Zusatz-Hardware für Konsolen hält sich bei vielen Spielern arg in Grenzen - und das, obwohl es durchaus zahlreiche unterhaltsame Extras am Markt gibt, die den Spaß doch deutlich erhöhen können. Lightguns gehören dabei sicherlich zu den bekanntesten Erweiterungen; Nintendos Zapper für die Wii hat allerdings mit den typischen Plastikpistolen nicht allzu viel gemein.

Artikel veröffentlicht am ,

Link's Crossbow Training mit Zapper (Wii)
Link's Crossbow Training mit Zapper (Wii)
Wer sich den Zapper zulegt, wird zunächst einmal enttäuscht sein: Einerseits wirkt das Gerät nicht sonderlich wertig, sondern recht klapprig verarbeitet; hinzu kommt, dass es eigentlich eher eine Halterung denn wirkliches Zubehör ist - Wiimote und Nunchuk werden nämlich in den Zapper gesteckt, der danach mit beiden Händen gehalten wird, vergleichbar mit einer Maschinenpistole.

Stellenmarkt
  1. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
  2. Fachprojektleiter (w/m/d) Automatisierung
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
Detailsuche

Link's Crossbow Training
Link's Crossbow Training
Damit auch gleich losgelegt werden kann, liefert Nintendo den Zapper inklusive des Titels Link's Crossbow Training aus, wobei hier der Schwerpunkt im Namen ganz klar auf Training liegt. Angesichts des doch geringen Spielumfanges muss hier eher von einem Demo gesprochen werden, mit dem man kaum viel länger als eine Stunde beschäftigt ist. Die gestaltet sich dafür aber recht unterhaltsam: Entweder wird in einer Art Tontaubenschießen auf den Bildschirm gezielt, oder aber es muss in Shooter-Manier gelaufen und nach recht knuffig aussehenden Gegnern gesucht werden - simpel, aber eine Zeit lang durchaus spaßig. Wie der Name schon sagt, wird dabei übrigens Zelda-Held Link gesteuert, die Szenerien sind zudem allesamt an The Twilight Princess angelehnt.

Zapper
Zapper
Allerdings fördert das Spielen ein weiteres Problem des Zappers zutage: Die Bedienung wird insgesamt etwas hakeliger und ungenauer - die Wiimote per se ist bereits derart präzise, dass wohl jegliches Anmontieren an andere Gerät das Zielen ungenauer werden lässt. Auch das Drehen der Perspektive gestaltet sich etwas umständlich, so dass man immer mal wieder den Eindruck bekommt, dass es sich mit Wiimote alleine doch viel komfortabler und besser spielen würde als mit dem Zapper.

Der Zapper ist inklusive Link's Crossbow Training bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 30,- Euro.

Fazit:
Die Wiimote ist auf Grund ihrer Vielseitigkeit und Präzision ein Geniestreich von Nintendo gewesen. Eben der sorgt jetzt aber auch dafür, dass der Zapper nur begrenzt als Zusatzzubehör zu empfehlen ist: So witzig die Idee einer Bogen-Maschinengewehr-Kombination im ersten Moment auch klingt - wirklich mehr Spielspaß bringt der Aufsatz kaum mit sich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Firzen_Zero 25. Feb 2008

Ich dachte es hieße "Die Aufnahme" *augenroll* De|mo|auf|nah|me, die; -, -s: kurz für...

Aloha 27. Dez 2007

habe es zu weihnachten geschenkt bekommen, finde das teil auch super verarbeitet, aber so...

Woozer 24. Dez 2007

traurig zu sehen, wieviele Leute zu doof zum Denken sind... immer diese Trolls die hier...

Woozer 24. Dez 2007

&g Ist ja auch nich so, das sich das familiäre und soziale Umfeld in der Zeit konträr zu...

Woozer 24. Dez 2007

so ein schwachsinn .. wir haben früher auch mit platzpatronen Räuber und Gendarm...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /