Kabel Deutschland testet Internetanschluss mit 100 MBit/s

Schnelle Internezugänge werden in Hamburg ausprobiert

Kabel Deutschland (KDG) testet in Hamburg ab sofort Internetzugänge mit bis zu 100 MBit/s. Zwei Monate lang sollen die Leistungsfähigkeit und die Kapazitäten des für 100 MBit/s aufgerüsteten Fernsehkabels in der Hamburger Innenstadt getestet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bandbreite von 100 MBit/s steht dabei allein für das Surfen im Internet zur Verfügung, Fernsehen und Telefon werden gesondert über die gleiche Leitung abgewickelt. Der Test basiert auf einem Vorläufer des neuen Standards DOCSIS 3.0 (Data Over Cable Service Interface Specification). Er soll nach und nach in allen Netzen von Kabel Deutschland eingeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Applikationsbetreuer / Softwareentwickler / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Geräteverwaltung
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
Detailsuche

Anmeldungen für den Test sind allerdings nicht mehr möglich, da Kabel Deutschland bei dem Test mit der Computer Bild zusammenarbeitet und die Testkandidaten unter deren Lesern gesucht hat. Zudem darf die Computer Bild exklusiv über die Ergebnisse des Tests berichten.

Derzeit bietet Kabel Deutschland Internet über Kabel mit bis zu 30 MBit/s im Downstream an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jimmi 11. Jul 2009

Es gibt hier einnfach nur dumme menschen also ich sage es ist ein schritt in die zukunft...

Geht so 31. Mär 2008

habe hier 1 GigaBit

grmf 24. Dez 2007

Ist auch Quatsch. Wesentlich problematischer sind die Gegenstellen und die dort durch...

mo9i 24. Dez 2007

Die Hupe des Autos. Der Rücken des Pferdes. Das Rauschen des Lüfters. Die Banane des...

Kugelfisch 23. Dez 2007

Homeserver impliziert Hobby - zumindest für mich. Aber selbst wenn man damit nur eigene...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Vertrieb im Agenturmodell: Neuer Elektro-Smart wird ein SUV
    Vertrieb im Agenturmodell
    Neuer Elektro-Smart wird ein SUV

    Der nächste Smart soll als Mini-SUV ab Januar 2023 rein elektrisch fahren. Das Elektroauto soll im Agenturmodell verkauft werden.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /