• IT-Karriere:
  • Services:

Google Desktop für Linux unterstützt 64-Bit-Systeme

Neue Beta-Version der Desktop-Suche verfügbar

Google hat seine Desktop-Suche für die Linux-Plattform erneuert, die nun auch 64-Bit-Systeme unterstützt. Zudem bringt die noch im Beta-Stadium befindliche Software Google Desktop etliche kleine Fehlerkorrekturen und Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Desktop für die Linux-Welt arbeitet ab sofort auch auf 64-Bit-Systemen und bringt in der Version 1.1.1 Beta viele kleine Fehlerkorrekturen. Welche Verbesserungen hier im Detail vorgenommen wurden, hat Google in der Blog-Ankündigung nicht verraten. Mit Google Desktop steht eine lokale Suchmaschine bereit, um Dateien auf dem Rechner zu finden.

Google Desktop 1.1.1 kann als Beta-Version für Linux über desktop.google.com heruntergeladen werden und steht als RPM- und DEB-Format bereit. Wann die Final-Version erscheinen wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 16,49€
  3. 14,99€

dendon 22. Dez 2007

na dann deinstallier es

DrAgOnTuX 21. Dez 2007

najooo, kleine kinder verschleppen oder länder unterdrücken, ich deeenke, dann etwa...

Ratatösk 21. Dez 2007

Du kannst doch auf linux sicher kontrollieren was da rein und raus geht. Und du wirst...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

    •  /