• IT-Karriere:
  • Services:

Blackberry-Hersteller RIM verdoppelt Umsatz

Research In Motion zählt rund 12 Millionen Blackberry-Nutzer

Bei Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) laufen die Geschäfte weiterhin glänzend. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 stieg der Umsatz gegenüber dem zweiten Quartal um 22 Prozent auf 1,67 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte sich der Umsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Von den 1,67 Milliarden US-Dollar Umsatz entfielen 80 Prozent auf neue Geräte, 14 Prozent auf Dienste, 4 Prozent auf Software und 2 Prozent auf Sonstiges. Dabei erwirtschaftete RIM einen Nettogewinn von 370,5 Millionen US-Dollar. Ein Jahr zuvor waren es nur 175,2 Millionen US-Dollar. Dabei hat sich die Liquidität des Unternehmens weiter verbessert und liegt nun bei rund 2,13 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Die Zahl der Blackberry-Nutzer legte in den drei Monaten zum 1. Dezember 2007 um 1,65 Millionen zu, während RIM im gleichen Zeitraum mehr als 3,9 Millionen Geräte auslieferte. Insgesamt liegt die Zahl der Blackberry-Nutzer bei rund 12 Millionen.

Für das vierte Quartal 2007/2008, das am 1. März 2008 endet, erwartet RIM einen Umsatz von 1,80 bis 1,87 Milliarden US-Dollar. Dabei sollen rund 1,82 Millionen neue Blackberry-Nutzer gewonnen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 9,29€

Plexington Steel 21. Dez 2007

haha, openmoko, jaja ... die wollten doch schon lange in der serien produktion sein...


Folgen Sie uns
       


    •  /