Fehler im Internet Explorer: Patch ist fertig

Microsoft bietet Patch zur Fehlerkorrektur

Microsoft hat nun einen Patch veröffentlicht, um den Fehler im Internet Explorer zu beseitigen, der nach Einspielung des aktuellen Sammel-Patches für den Browser aufgetreten ist. Es gab zwar bereits eine Anleitung für eine Modifikation für die Registry, aber ein Patch fehlte bislang.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort verteilt Microsoft die Patch-Korrektur für den Internet Explorer über die Update-Funktion des Betriebssystems für betroffene Anwender. Das Problem tritt nach Herstellerangaben nur auf Systemen mit Windows XP und dem Internet Explorer 6 auf, andere Internet-Explorer-Konfigurationen sind demnach nicht betroffen.

Stellenmarkt
  1. Bioinformatiker*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
Detailsuche

Ein Fehler im Sammel-Patch für den Internet Explorer sorgt dafür, dass der Browser beim Aufruf von Webseiten nicht mehr reagiert und folglich nicht mehr genutzt werden kann. Vor zwei Tagen hatte Microsoft einen Workaround veröffentlicht, bei dem der Nutzer manuell Änderungen an der Registry vornehmen muss. Die Bereitstellung des Korrektur-Patches vereinfacht diesen Vorgang.

Die Ursache des Problems hat Microsoft hingegen noch nicht beseitigt, denn der Sammel-Patch ist weiterhin fehlerhaft. Ob der Konzern vorhat, diesen überhaupt zu korrigieren, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 21. Dezember 2007 um 12:30 Uhr:
Zudem steht der Patch für den Internet Explorer über das Download-Center von Microsoft zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Neutraler... 23. Dez 2007

LOL, da sind wir mal gespannt was Microsoft so draus macht. Ich habe da keine hohen...

guert 22. Dez 2007

... die auch reichlich Müll-Code enthält ...

Kurfürst Porno 21. Dez 2007

Und du erwartest, daß sich irgendwer für deinen uninteressanten blödsinn den kopf...

KlausMaus 21. Dez 2007

Klickratentechnisch ungünstig.

Flens 21. Dez 2007

IE IST der Fehler!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /