• IT-Karriere:
  • Services:

Stilles Update: PSP spielt PSOne-Spiele via WLAN von der PS3

Letztes Firmware-Update kann mehr, als Sony bekannt gegeben hat

Sonys letztes Update für seine PlayStation-Serie birgt einige Überraschungen in sich, wie Nutzer der PlayStation-Foren herausgefunden haben. Über die Remote-Play-Funktion der PlayStation Portable können Nutzer nun die meisten PSOne-Spiele spielen und mit Hilfe der Kamera "PlayStation Eye" lässt sich die PlayStation sogar in ein Audio-/Video-Überwachungssystem verwandeln. Seit dem letzten Update werden auch Audio-Daten via WLAN an die PSP geliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Ganz ohne Ankündigung hat Sony mit den letzten Firmware-Updates seiner PlayStation 3 und der PlayStation Portable neue Funktionen beschert. Wer noch eine Sammlung diverser PlayStation-Titel besitzt, kann diese nun auch auf der PlayStation Portable spielen. Dazu braucht es einen Access Point für die drahtlose Verbindung der PSP. Über WLAN kann die PSP ein in der PS3 eingelegtes PSOne-Spiel laden und entsprechend spielen, wie diverse Beiträge zu Remote Play im offiziellen PlayStation-Forum preisgeben.

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, Walldorf, Ratingen, München
  2. ivv GmbH, Hannover

In dem Thread sammeln die Spieler derzeit, welche Spiele tatsächlich laufen. Bis auf einige wenige Ausnahmen arbeiten anscheinend fast alle alten PlayStation-Spiele mit Remote Play zusammen. Auch Spiele, die über das PlayStation Network heruntergeladen worden sind (PSOne-Klassiker), sollen mit der PSP spielbar sein. Importspiele lassen sich vermutlich leider nicht via Remote Play abspielen, da die PlayStation 3 auch bei älteren Spielen noch die Region überprüft. Nur PlayStation-3-Titel besitzen keinen Regionalcode.

Als Voraussetzung für das Spielen via Remote Play bedarf es einer PlayStation 3 mit der aktuellen Firmware 2.10. Die PlayStation Portable muss entgegen ersten Vermutungen nicht auf den aktuellen Stand gebracht werden. Das Zusammenspiel soll bereits ab Version 3.72 funktionieren, aktuell ist derzeit die Version 3.80.

Die Videochat-Funktion der PlayStation 3 lässt sich auch anderweitig nutzen: Um die PlayStation 3 mit dem PlayStation Eye und der PlayStation Portable als vollständiges Überwachungssystem zu benutzen, muss laut dem Forum zunächst die PSP auf den aktuellen Stand gebracht werden. Mit dem Update kann die PSP jetzt auch die Daten des Mikrofons empfangen. Entsprechende Routerkonfiguration vorausgesetzt, könnte dies auch über eine schnelle Internetverbindung funktionieren.

Sony plant schon seit längerem, Remote Play weiter auszubauen. So soll sich die PlayStation Portable in Zukunft verstärkt in PS3-Titeln nutzen lassen. Einige angekündigte Titel sind unter anderem Gran Turismo 5: Prologue und Formula One Championship. Hier soll sich die PSP in Zukunft etwa in einen Rückspiegel verwandeln lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ottasjolm 16. Mär 2008

Die Dreamcast von SEGA hatte das bereits mit den VU

JE 20. Dez 2007

Oder ein pdf-reader, das wäre mal praktisch, den würde ich mir sogar was kosten lassen...

KillerCat 20. Dez 2007

www.webhandy.de/xbox_360 Sogar Hartz4 gerecht. Kein Wunder dass es leute gibt die sich...

fabsn 20. Dez 2007

Bingo! Stream ist wichtig. Die kleine Wii als Mediacenter mit USB Ports, WLAN (für z.B...

bLaNG 20. Dez 2007

Ich muss sagen, Sony verbindet seinen Handheld mit der PS3 auf echt geniale Weise. PSone...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
    •  /